Weitere Artikel
Ratgeber

Mitarbeiter mit Herz und Verstand führen

Wie sich Mitarbeiter gezielt ermutigen lassen und wie man eine ermutigende Führungskultur aufbaut, behandeln Winfried Berner et al. In dem Ratgeber „Ermutigende Führung“ Das Konzept der Ermutigung stammt aus der Individualpsychologie und wird hier überzeugend auf Führungssituationen übertragen.

Das Schlechteste, was man über das Buch „Ermutigende Führung“ aus dem Schäffer-Poeschel-Verlag sagen kann, ist, dass der Titel nicht „auf den ersten Blick zündet“ und sich nicht unweigerlich aus der Masse durchschnittlicher Führungsratgeber heraushebt. Eine Pole-Position verdient hätte das Buch allemal. Die Autoren Winfried Berner, Regula Hagenhoff, Thomas Vetter und Meik Führing haben einen außerordentlich guten Ratgeber geschrieben, der eben nicht „mal eben alle Tools und Kniffe“ der Managementtheorie nett in Regeln, Geschichten und Analogien verpackt.

„Ermutigung“ greift auf allen Ebenen

Tatsächlich folgen die Autoren einem (fast) monothematischen Ansatz. Ausgehend von dem Encouraging-Training von Schoenaker übersetzen sie das Konzept der Ermutigung auf Führungskräfte, die damit „ein erfreuliches persönliches Wachstum ihrer Mitarbeiter, eine positive Entwicklung ihres Geschäfts und zugleich mehr Lebensqualität in der Arbeit" gewinnen.

Zunächst erklären die Autoren, wie Ermutigung dazu beiträgt, die „notorische Defizitorientierung, unkontrollierte Dominanz, aber auch persönliche Tendenzen wie geliebt werden und es allen recht machen zu wollen oder kein Risiko eingehen und keine Verantwortung übernehmen zu wollen“ zu überwinden – sowohl auf Seiten der Mitarbeiter wie der Chefs.

Mitarbeiter weiterentwickeln, indem die Führungskraft frühzeitig die Antennen für Schwächen und Stärken ausrichtet, das ist der Ansatz des Buches. Zudem lernen Teamleitungen, als Under-Performer „abgestempelte Mitarbeiter“ wieder auf Kurs zu bringen, sie zu integrieren und unverhoffte Talente offenzulegen.

Gut: „Ermutigende Führung“ ist keineswegs „nur“ ein Theorie- oder Grundlagenbuch. Die eingestreuten „5-Minuten-Übungen“ sind perfekt geeignet, um das Wissen in den eigenen Alltag zu übertragen. Zudem folgen im Schlussteil Interviews und Success-Stories, die belegen, dass das Prinzip – konsequent angewendet – in unterschiedlichen Branchen die gesamte Unternehmenskommunikation positiv verändert.

Management-Journal-Fazit: So einfach, fundiert und praxisnah wurden die Regeln exzellenter Führung selten beschrieben. Empfehlung!

Das Buch: Winfried Berner/Regula Hagenhoff/Thomas Vetter/Meik Führing, „Ermutigende Führung“, Schäffer-Poeschel 2015, ISBN 3791034650

(Oliver Ibelshäuser / www.Management-Journal.de)


 


 

Mitarbeiter
Führungskultur
Ermutigung
Buch Ermutigende Führung
Führungskräfte
Schäffer-Poeschel
Winfried Berner
Regeln

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Mitarbeiter" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: