Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Aktuell News
Weitere Artikel
Ludwig Merckle

Rücktritt als VEM-Geschäftsführer

(bo/ddp.djn). Nach dem Tod des schwäbischen Industriellen Adolf Merckle, muss sich dessen Sohn Ludwig auf Druck der kreditgebenden Banken aus der Geschäftsführung der Merckle-Dachgesellschaft VEM Vermögensverwaltung zurückziehen.

Dies berichtete die Onlineredaktion der «Südwestpresse» am Mittwoch unter Berufung auf Kreise der finanziell schwer angeschlagenen Merckle-Gruppe, zu der unter anderem der Pharmakonzern Ratiopharm, der Pharmahändler Phoenix, der Baustofflieferant HeidelbergCement und der Pistenfahrzeughersteller Kässbohrer gehören.

Nun stehe die Zerschlagung der Gruppe, die zuletzt mit 100 000
Mitarbeitern einen Umsatz von mehr als 33 Milliarden Euro
erwirtschaftet habe, unmittelbar bevor, hieß es weiter. Auch der
Verkauf des Ulmer Arzneimittelherstellers Ratiopharm sei inzwischen
beschlossene Sache. Vorerst fungiere Ratiopharm-Finanzchefin Susanne
Frieß als Geschäftsführerin der VEM. Bald sollen die VEM und die
Banken jeweils zwei Personen vorschlagen, von denen ein Treuhänder
ausgewählt wird, der die Sanierung der Firmengruppe begleitet. Zudem
sei der Überbrückungskredit für die VEM «in trockenen Tüchern».

Merckle hatte sich am Montagabend das Leben genommen, indem er
sich vor einen Zug stürzte. Sein Firmenimperium war in Zusammenhang
mit der Finanzmarktkrise in erhebliche finanzielle Schwierigkeiten
geraten. Einen Termin für eine Beisetzung gibt es bisher nicht. Die
Staatsanwaltschaft Ulm will mit einer DNA-Analyse noch die Identität
des Unternehmers zweifelsfrei klären. Ein Sprecher sagte auf
ddp-Anfrage, die Untersuchung solle «letzte Gewissheit» bringen. Mit
einem Ergebnis sei in den kommenden Tagen zu rechnen.

Quelle: ddp

(Redaktion)


 


 

Adolf Merckle
Ludwig merckle
VEM
Ratiopharm

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Adolf Merckle" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: