Weitere Artikel
Berufsleben

Natürlichkeit ist Trumpf

Wirtschaftsjunioren Paderborn + Höxter machen Schüler fit für den Beruf.

„Bleibt euch selbst treu, verstellt euch nicht“ riet Organisator und Vorstandsmitglied Holger Rennemann. Ein natürlicher Auftritt hinterlasse stets einen positiven Eindruck – beste Voraussetzungen für ein erfolgreiches Bewerbungsgespräch. Das persönliche Auftreten in einem Bewerbungsgespräch ist das eine, sauber und korrekt vorbereitete Bewerbungsunterlagen sind das andere. Was die Mappe komplett macht, wie der Lebenslauf gegliedert wird und wie das Anschreiben auszusehen hat, vermittelten die ehrenamtlich agierenden Wirtschaftsjunioren anschaulich. Im Rahmen der WJ-Akademie lernen die Schüler und Schülerinnen sich selbst zu präsentieren, das richtige Outfit zu wählen und bekamen Tipps und Tricks zur Bewerbungsstrategie.

Im Weiteren hatten die Teilnehmer die Möglichkeit einen Einstellungstest durchzuführen und einen Vortrag über die Erwartungen von Unternehmen und Auszubildenden zu hören. Über 60 Bewerbungen von 16 Schulen aus den Kreisen Paderborn und Höxter gingen bei den Wirtschaftsjunioren ein. Diese wurden gesichtet und 30 Bewerber erhielten die Gelegenheit, sich dem eineinhalbtägigen Training zu stellen und sich auf Herz und Nieren prüfen zu lassen. Die Bewerbungsmappen wurden im Vorfeld eingereicht, gesichtet und korrigiert. Im Rahmen des Workshops wurde den Akademieteilnehmern ein individuelles Feedback gegeben. Insgesamt gaben die Teilnehmer der WJ-Akademie gute Noten: gut strukturiert, praxisnah und nicht so oberflächlich wie manch anderes Bewerbungstraining – urteilten die Akademieteilnehmer. „Wir fühlen uns jetzt sicher und gut vorbereitet für die kommenden Bewerbungsgespräche.

Das Training lohnt sich und erhöht die Chance auf einen Ausbildungsplatz auf jeden Fall“, sind sich Anna Hillebrand, Saskia Winkler und Loreen Agethen nach diesem Training sicher. Dieses Lob nahm Mike Woelke, Leiter des Arbeitskreises Bildung und Wirtschaft, gern entgegen. Über 15 Jungunternehmer und Führungskräfte waren vorbereitend und am Wochenende selbst im Einsatz. „Dieser Einsatz ist nicht selbstverständlich, ist aber ein gutes Beispiel für die Ziele der Wirtschaftsjunioren Paderborn + Höxter.“ Diese haben sich zum Ziel gesetzt, junge Menschen auf dem Weg zu ihrem Traumberuf erfolgreicher zu machen und somit die Chance auf einen Ausbildungsplatz zu erhöhen. Wir bemühen uns schon seit längerem, Schülern Hilfestellung zu geben bei den Fragen, die sich ihnen mit dem herannahenden Berufseintritt stellen“, so Mike Woelke. Das Interesse sei dabei auf beiden Seiten sehr groß.

„Die Schüler haben Fragen und Probleme, bei denen wir ihnen helfen können. Und auch Unternehmer haben natürlich breites Interesse daran, möglichst qualifizierte Bewerber zu finden. Auch im kommenden Jahr soll es wieder eine WJ-Akademie geben – da sind sich alle Beteiligten einig. „Der Erfolg hängt wesentlich von dem Engagement der Lehrer in den Schulen ab“, berichtet Holger Rennemann. „Wenn wir die Gelegenheit haben, das Projekt persönlich in den Schulen vorzustellen, erhalten wir auch Bewerbungen. Ansonsten ist unsere Erfahrung, dass die Informationen häufig nicht bei den Schülern ankommt.“

(Redaktion)


 


 

Holger Rennemann
Mike Woelke
Anna Hillebrand
Saskia Winkler
Loreen Agethen
Schüler
Bewerber
Training
Bewerbungsgespräch
WJ-Akademie
Schulen
Höxter
Bewerbungsstrategie

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Holger Rennemann" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: