Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Finanzen
Weitere Artikel
  • 17.11.2011, 11:08 Uhr
  • |
  • Düsseldorf/Frankfurt am Main
  • |
  • 0 Kommentare
Umfrage

Deutsche stottern Schulden ab

Die negativen wirtschaftlichen Entwicklungen in der EU spiegeln sich auch in den Privathaushalten wider. Der Trend: Schulden abbezahlen, Altersvorsorge sichern. Neuanschaffungen und Spareinlagen sind derzeit dagegen weniger beliebt.

Geld, das nach Deckung der Lebenshaltungskosten übrig bleibt, verwenden 35 Prozent der Deutschen primär für die Abzahlung von Schulden. An zweiter Stelle folgen mit jeweils 33 Prozent Ausgaben für neue Kleidung und Freizeitaktivitäten außerhalb der eigenen vier Wände. Das belegt eine Online-Umfrage, bei der das Meinungsforschungsinstitut Nielsen im Zeitraum August/September 2011 rund 28.000 Internetnutzer aus mehr als 50 Ländern befragt hat. Im Vergleich zum europäischen Durchschnitt stehen bei deutschen Konsumenten Abbau von Schulden und Altersvorsorge ganz oben, während Spareinlagen einen geringeren Stellenwert haben. Gespart wird vor allem an Lebensmitteln und Telefonkosten.


Angst um Arbeitsplatz gering

Zwar ist das Vertrauen der Konsumenten in Deutschland stabil hoch, aber die Eurokrise zeigt Wirkung. Die größte Sorge der Verbraucher in Deutschland: steigende Wohnnebenkosten. An zweiter Stelle liegt die Angst um die wirtschaftliche Lage (im zweiten Quartal 2011 an fünfter Stelle). Auch wegen steigender Lebensmittel- (22 Prozent) und Spritpreise (18 Prozent) sorgen sich die deutschen Konsumenten, während die Angst um den Arbeitsplatz keine so große Rolle spielt.

Wertewandel beim Konsum?

Wirtschaftspsychologe Julian Nikolai Schaefer beobachtet einen Wandel hin zu traditionellen Werten beim Konsum: „Die Konsumenten sind in der aktuellen Krise mehr dazu in der Lage, den Versuchungen von Lifestyle-Lebensmitteln und Take-Away-Mahlzeiten zu widerstehen. Die Kaufmotive verschieben sich langsam in Richtung traditioneller Werte.“

(Redaktion)


 


 

Konsumenten
Schulden
Wertewandel
Arbeitsplatz
Altersvorsorge
Angst
Wirtschaftskrise
Meinungsforschungsinstitut Nielsen
Julian Nikolai Schaefer

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Konsumenten" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: