Weitere Artikel
Bielefelder Sparrenburgfest

Mittelalter-Spektakel beim Sparrenburgfest vom 27. bis 29. Juli 2012

Schellenklingeln, Schalmeienklänge und Schwertgeklirr: Das letzte Juli-Wochenende steht in Bielefeld traditionell im Zeichen des Mittelalters. Dann verwandelt sich das Gelände unterhalb der Jahrhunderte alten Sparrenburg in einen Schauplatz für Spielmannslust und Ritterturniere.

 Von Freitag, 27. Juli, bis Sonntag, 29. Juli, lassen rund 150 Gaukler, Handwerksleute und kühne Recken von Kramer, Zunft und Kurtzweyl auf Geheiß der Bielefeld Marketing GmbH das Zeitalter der Minnesänger und Vaganten wieder lebendig werden.

Mit ihrem 37 Meter hohen Turm und ihren dicken Mauern bietet die Sparrenburg die perfekte Kulisse für einen mittelalterlichen Markt. Seit Jahren ist das Sparrenburgfest der Veranstaltungshöhepunkt für Mittelalter-Fans aus der ganzen Region. Handwerksvorführungen, Falknerei, Feuerzauber, Puppentheater, Met und deftige Speisen sowie ein mittelalterliches Musikprogramm mit Dudelsack, Schalmei und Drehleier machen das Spektakulum zu einem Erlebnis für Besucher jeden Alters.

Auf dem mittelalterlichen Markt können Besucher den Vertretern der Zünfte beim Schmieden, Seildrehen, Töpfern, Zinngießen oder bei der Holzbildhauerei zusehen und sich auch selbst in den Handwerken versuchen. Schwertkämpfer und Bogenschützen demonstrieren ihre Fertigkeiten in der Kampfkunst, während an anderer Stelle eindrucksvolle Vorführungen historischer Kanonen gezeigt werden.

Im Ritterlager kommt authentische Mittelalter-Atmosphäre auf und auch das Ritterturnier sollten sich Besucher nicht entgehen lassen – ebenso wenig wie den Tanz der Marktleute, der bereits fest zur Tradition des Sparrenburgfestes gehört. Zur musikalischen Unterhaltung der Besucher spielen in diesem Jahr „Varius Coloribus“ und „Irregang“ auf, die mit meisterlichen Melodien und mitreißenden Liedern das Publikum in ihren Bann ziehen. Unterhaltung versprechen auch die Schmierenkomödianten von „Rokuskokus“, die auf dem Veranstaltungsgelände ihr Unwesen treiben. Wer abseits des Spektakels in das Bielefeld des Mittelalters abtauchen will, erfährt bei einer Führung durch die Kasematten und die Ausgrabungsstätten mehr über die Sparrenburg.

Der Wegzoll beträgt 5 Euro (ermäßigt 3 Euro). Kinder unter einem Schwertmaß von 1,20 Metern dürfen zollfrei passieren. Programm und Tickets gibt es in der Bielefelder Tourist-Information im Neuen Rathaus, Niederwall 23, Tel. (05 21) 51 69 99 oder online unter www.bielefeld.de/sparrenburgfest. 

Öffnungszeiten Sparrenburgfest 2012:
Freitag, 27. Juli 2012 13 bis 22 Uhr
Samstag, 28. Juli 2012 11 bis 22 Uhr
Sonntag, 29. Juli 2012 11 bis 21 Uhr

(Redaktion)


 


 

Sparrenburg
Juli
Mittelalter-Fans
Freitag
Spektakels
Sonntag
Handwerken
Markt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Sparrenburg" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: