Weitere Artikel
IHK

Stadt Herford ist Pendlerhochburg in Ostwestfalen

Nach Angaben der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld (IHK) ist der Pendlerstrom in die Stadt Herford im Verhältnis zur Zahl der Arbeitsplätze vor Ort der größte aller 54 Kommunen in Ostwestfalen.

Zum 30. Juni 2008 betrug der Pendlersaldo (Saldo aus Ein- und Auspendlern) für die Stadt Herford 8.766 Personen. In den Städten Bielefeld (24.918), Paderborn (18.530) und Gütersloh (12.094) waren zwar die Pendlerzahlen noch höher als in Herford, im Verhältnis zur Größe - gemessen an der Zahl der Beschäftigten vor Ort - hat Herford aber die Nase noch vorn, so die IHK.

Besonders stark legte demnach seit 2003 der Pendlersaldo in der Stadt Paderborn zu: um 1.900 Personen. Nur 15 der 54 ostwestfälischen Kommunen verfügten über einen positiven Pendlersaldo. In den anderen Kommunen überwiege die Zahl der Auspendler gegenüber den Einpendlern. Trotz des guten Wertes der Stadt Herford habe der gesamte Kreis Herford einen negativen Pendlersaldo von -3.498 Personen.

Hinter dem kreisfreien Oberzentrum Bielefeld (+ 24.918) verzeichneten auch noch der Kreis Gütersloh (+11.323) und die Kreise Minden-Lübbecke (+1.717 ) und Paderborn (+16) insgesamt mehr Einpendler als Auspendler. Der Kreis Höxter habe einen negativen Pendlersaldo von –8.251.

(Redaktion)


 


 

IHK
Herford
Pendler
Arbeitsplätze

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "IHK" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: