Weitere Artikel
Stadtmarketing

Bielefeld wirbt mit neuem Markenauftritt

Bielefeld hat einen neuen Markenauftritt mit einem neuen Stadtlogo. Die drei Anfangsbuchstaben „BIE“ bilden die Silhouette des Wahrzeichens der Stadt, den Turm der Sparrenburg. So entsteht ein reduziertes, prägnantes Markenzeichen mit hohem Wiedererkennungswert.

Die 330.000-Einwohner-Stadt am Teutoburger Wald hat im vergangenen Jahr eine umfassende Neuausrichtung des Stadtmarketings gestartet. Die Stadt Bielefeld und Bielefeld Marketing stellten jetzt gemeinsam das Gestaltungsprinzip der Stadtmarke Bielefeld vor. Die optische Umsetzung ging aus einem bundesweiten Agenturwettbewerb hervor. Die Agentur deteringdesign aus Bielefeld setzte sich hier gegen fast 60 Mitbewerber aus ganz Deutschland durch.

Martin Knabenreich, Geschäftsführer von Bielefeld Marketing, und Oberbürgermeister Pit Clausen sind sich einig: „Das Stadtlogo und der Markenauftritt wirken klar, selbstbewusst und sympathisch, was zum Selbstverständnis der Bielefelderinnen und Bielefelder passt.“ Martin Knabenreich ergänzt: „Im Wettbewerb der Städte müssen wir unsere Stärken darstellen und vermitteln können. Damit Fachkräfte, Investoren und Studierende erkennen, was diese Stadt zu bieten hat, ist ein prägnanter Markenauftritt wichtig.“ Die Stadtverwaltung mit ihren städtischen Institutionen übernimmt das Logo in Rot auf weißem Untergrund, angelehnt an die Farben der Sparren auf dem Stadtwappen. Das historische Wappen bleibt vom Markenauftritt unberührt. Gestaltungsprinzip und Stadtlogo bilden optisch die Klammer für die gesamte städtische Kommunikation. Die neue Optik wird nun schrittweise und ressourcenschonend eingeführt.

Das Besondere am neuen Stadtlogo: Privatpersonen können es in allen anderen Farbkombinationen – abgesehen vom offiziellen Rot-Weiß – frei verwenden und einsetzen. Martin Knabenreich erläutert: „Wir gehen mit der Freigabe des Logos einen mutigen Weg im Stadtmarketing, der konsequent weitergedacht ist. Denn die nachweislich hohe Identifikation der Bewohner mit Bielefeld ist die wertvollste Ressource für das Image der Stadt. Wer seine Verbundenheit und seinen Stolz zeigen möchte, kann dies unkompliziert und kreativ tun.“ Ob für selbstgestaltete Aufkleber, Do-it-yourself-Textilien oder Profilbilder im Internet: Für den privaten Gebrauch kann das Logo online heruntergeladen werden auf der neuen Internetseite http://mein.bielefeld.de.

Mit Veröffentlichung des Markenauftritts startet gleichzeitig ein Fotowettbewerb: „Und jetzt Du!“ lautet das Motto, zu dem Bilder von Umsetzungen des Logos auf mein.bielefeld.de hochgeladen und zur Wahl gestellt werden können. Jede Woche wählt Bielefeld Marketing zwei Gewinnerbilder aus, deren Urheber eine exklusive Umhängetasche erhalten – ein echtes Unikat, das mit dem eigenen Gewinnermotiv bedruckt wird. Werbeanzeigen, Online-Marketing-Maßnahmen und Sammel-Postkarten begleiten den Start des Markenauftritts.

Im Sommer hatte Bielefeld Marketing über eine bundesweite Ausschreibung eine Agentur gesucht. Aus 59 Bewerbungen wurden 5 Agenturen – je eine aus Hamburg, Bremen und Berlin sowie zwei aus Bielefeld – zur Präsentation vor einer fachlich besetzten Jury eingeladen. Das Gremium bildeten Vertreter von Bielefeld Marketing, vom Presseamt der Stadt, von der Bielefelder Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft WEGE sowie als externe Berater Marketingexperten von den Bielefelder Markenunternehmen Dr. August Oetker, Schüco International, Dr. Kurt Wolff (Alcina) und Wilhelm Böllhoff.

Die Jury entschied sich einstimmig für das überzeugende Konzept von deteringdesign. Geschäftsführer Marc Detering sagt: „Als Bielefelder ist diese Aufgabe für uns eine echte Herzensangelegenheit. Wir wollten vertraute Elemente wie das Autokennzeichen ‚BI‘ und die Sparrenburg in eine kompakte und selbstbewusste Formsprache übersetzen. Das Gestaltungsprinzip hat durch seinen reduzierten und prägnanten Aufbau einen hohen Wiedererkennungswert. Unser gemeinsames Ziel ist es, die Marke Bielefeld in allen Medien sympathisch darzustellen.“ Kati Bölefahr-Behrends, Projektleiterin bei Bielefeld Marketing, ergänzt: „Wir haben bewusst deutschlandweit nach einem umsetzungsstarken Agenturpartner gesucht. Dass letztlich ein Bewerber aus Bielefeld das beste Konzept vorlegen konnte, spricht für die hohe Qualität der Kreativbranche vor Ort.“

Die Bielefeld Marketing GmbH setzt den Stadtmarkenprozess seit November 2015 federführend für die Stadt um. Geschäftsführer Martin Knabenreich erläutert: „Was in anderen Städten mitunter nur über öffentliche Millionenbudgets denkbar oder erreichbar ist, realisieren wir in Bielefeld über einen Schulterschluss innerhalb der Stadtgesellschaft. Es ist uns gelungen, mehr als 30 Unternehmen aus der lokalen Wirtschaft zu gewinnen, die als Bielefeld-Partner das Stadtmarketing maßgeblich unterstützen. Bei diesen Sponsoren möchten wir uns bedanken!“

Die Entwicklung des Markenauftritts ist jedoch nur eine Wegmarke im Stadtmarkenprozess. Im Frühjahr 2016 hatte Bielefeld Marketing eine umfassende Analyse zum Image der Stadt durchführen lassen. Unter anderem wurden rund 5.500 Menschen befragt. Dabei wurden die Themen „lebenswerte Großstadt“, „starke Wirtschaft“ und „Stadt der Bildung und Wissenschaft“ als wirkungsvollste Schwerpunkte ermittelt. Die Vermarktung der Stadt wird entlang dieser Markenbausteine ausgerichtet. Bielefeld Marketing plant jährliche Themenkampagnen und weitere Maßnahmen, deren Fokus von lokalen über regionalen bis hin zu bundesweiten Zielgruppen ausgeweitet wird.

Informationen zum Markenauftritt und zum Stadtlogo sowie zum Stadtmarkenprozess gibt es unter http://mein.bielefeld.de.

Hier gibt es das Video zum neuen Logo.

(Redaktion)


 


 

Bielefelder
Bielefeld Marketing
Markenauftritt
Stadtlogo
Marke Bielefeld
Stadtmarkenprozess
Logo
Martin Knabenreich
Agentur
Gestaltungsprinzip
Sparren
Bewerber

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bielefelder" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: