Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Aktuell News
Weitere Artikel
Statistische Bundesamt

Ausfuhren steigen im April auf Jahressicht deutlich

Die deutschen Exporte haben im April auf Jahressicht zugelegt.

Wie das Statistische Bundesamt am Dienstag vorläufig mitteilte, stieg der Wert der Ausfuhren um 19,2 Prozent auf 75,3 Milliarden Euro. Die Einfuhren legten derweil um 15,7 Prozent auf 61,9 Milliarden Euro zu. Kalender- und saisonbereinigt sanken die Ausfuhren gegenüber dem Vormonat um 5,9 Prozent, und die Einfuhren nahmen um 7,3 Prozent ab.

In den ersten vier Monaten legten die Exporte damit um 13,2 Prozent zu, während die Importe um 9,2 Prozent stiegen.

Wie die Behörde weiter mitteilte, schloss die Außenhandelsbilanz im April mit einem Überschuss von 13,4 Milliarden Euro ab. Im April 2009 hatte der Saldo 9,7 Milliarden Euro betragen. Kalender- und saisonbereinigt lag im April 2010 der Außenhandelsbilanzüberschuss
bei 13,1 Milliarden Euro.

In die EU-Mitgliedstaaten sind dabei den Angaben zufolge im April Waren im Wert von 45,3 Milliarden Euro ausgeführt worden. Die Einfuhren summierten sich auf 38,8 Milliarden Euro. Binnen Jahresfrist legten die Exporte in die EU-Länder um 13,7 Prozent und die Importe aus diesen Ländern um 11,9 Prozent zu.

In die Länder der Eurozone wurden im April Waren im Wert von 31,0 Milliarden Euro geliefert, ein Plus von 13,2 Prozent. Die Einfuhren legten im selben Zeitraum um 12,6 Prozent auf 27,8 Milliarden Euro zu.

In die Länder außerhalb der EU wurden Waren im Wert von 30,0 Milliarden Euro verkauft. Die Einfuhren beliefen sich auf 23,0 Milliarden Euro. Im Vergleich zum April 2009 legten die Verkäufe um 28,6 Prozent und die Einkäufe um 22,5 Prozent zu.

(Redaktion)


 


 

Statistische Bundesamt
April
Einfuhren
EU-Länder
Wert
Exporte
Ausfuhren

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Statistische Bundesamt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: