Weitere Artikel
Neues Urteil vom Bundesfinanzhof

Steuerermäßigung für Handwerkerleistungen nur bei Rechnung

(ddp.djn). Mit einem aktuellen Urteil hat der Bundesfinanzhof (AZ: VI R 14/08) entschieden, dass die Barzahlung einer Handwerker-Rechnung eine Steuerermäßigung nach gemäß Einkommensteuergesetz ausschließt. Die entsprechende Regelung sieht vor, dass Handwerkerleistungen die tarifliche Einkommensteuer auf Antrag um 20 Prozent und maximal um 600 Euro, seit 2009 um 1200 Euro reduzieren, wenn die Zahlung per Überweisung nachgewiesen wird.

Ist das nicht der Fall, steht dem Steuerzahler nach Meinung der Bundesrichter auch keine Steuerermäßigung zu. Die geforderte Dokumentation des Zahlungsvorgangs ist nach Auffassung der Bundesrichter eine folgerichtige Ausgestaltung der gesetzgeberischen Zielsetzung, die Schwarzarbeit im Privathaushalt zu bekämpfen, sodass auf den Nachweise nicht verzichtet werden kann.

(Redaktion)


 


 

Handwerker-Rechnung
Handwerkerleistungen
Steuerermäßigung
Bundesfinanzhof

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Handwerker-Rechnung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: