Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Aktuell News
Weitere Artikel
  • 22.04.2010, 10:17 Uhr
  • |
  • Düsseldorf (ddp-nrw)
  • |
  • 0 Kommentare
Studiengebühren

Aktionsbündnis gegen Studiengebühren ruft zu Demonstrationen auf

Das Aktionsbündnis gegen Studiengebühren hat für heute den 22. April 2010 zu dezentralen Protestkundgebungen in Nordrhein-Westfalen aufgerufen.

In Köln, Düsseldorf, Bielefeld, Bonn, Aachen, Siegen und Paderborn seien Demonstrationen geplant, sagte eine Sprecherin des Bündnisses. In Münster werde es zudem eine Podiumsdiskussion geben, an der auch SPD-Landeschefin Hannelore Kraft teilnehme. Für 5. Mai ist zudem eine bundesweite Demonstration gegen Studiengebühren in Düsseldorf geplant. Neben Studenten werden nach Angaben der Sprecherin am Donnerstag auch Schüler und Auszubildende an den Demonstrationen teilnehmen. Gemeinsam wollten sie für eine bessere Bildungspolitik auf die Straße gehen. Insgesamt erwartet die Sprecherin bis zu 20 000 Protestierende. Die Studiengebühren in NRW waren eingeführt worden, nachdem die schwarz-gelbe Landesregierung 2006 ein entsprechendes Gesetz verabschiedet hatte. An den meisten Hochschulen im Land müssen die Studenten heute 500 Euro pro Semester zahlen. SPD, Grüne und Linke wollen die Gebühren abschaffen.

(Redaktion)


 


 

Hannelore Kraft
Demonstration
Studiengebühren
Sprecherin
Aktionsbündnis
Neben Studenten

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hannelore Kraft" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: