Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Aktuell News
Weitere Artikel
Handwerkskammer OWL

Talentwerkstatt OWL hilft bei der Lehrstellensuche

In den Werkstätten des Bildungszentrums Nachwuchs (BZN) der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld werkeln 90 Schülerinnen und Schüler der Bielefelder Luisenrealschule. Mit Begeisterung drehen junge Männer Lockenwickler auf, eine gemischte Gruppe formt in der Backwerkstatt Rosen aus Marzipan.

Gestandene Bielefelder Betriebsinhaber wie Friseurmeister Michael Weiss und Michael Drewenstedt, Fachkaufmann der Handwerkswirtschaft Bäckerei, begeistern die jungen Leute für ihr Handwerk. Jeder Schüler kann in fünf anerkannte Ausbildungsberufe hinein schnuppern", erklärt Projektleiterin Vera Grämmel. Den beteiligten Handwerksmeistern macht die Arbeit nicht nur riesig Spaß, sie nutzen die Talentwerkstatt auch zur Gewinnung von Auszubildenden.

Die Talentwerkstatt OWL wird seit ihrem Start im Sommer 2008 als Öffentlich-Private Partnerschaft umgesetzt, finanziert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld und der Familie-Osthushenrich-Stiftung aus Gütersloh. Rund 300 Schüler aus Ostwestfalen-Lippe haben bereits die Möglichkeit genutzt, gemeinsam mit ihren Klassenkameraden, eine zweiwöchige Berufsorientierung in den Werkstätten der Handwerkskammer zu absolvieren. Die Wirtschaft steht hinter dem Projekt.

Der W. Bertelsmann Verlag aus Bielefeld hat gerade 100 Profilpässe gesponsert. Der Profilpass ermöglicht den Schülern, ihre Talente besser einzuschätzen. *Es geht darum, die eigenen Stärken kennen zu lernen*, betont Joachim Höper vom Bertelsmann-Verlag. Gemeinsam mit speziell ausgebildeten Begleitpersonen aus BZN und Schule arbeiten die Nachwuchskräfte nach ihren Erfahrungen in der Talentwerkstatt den Profilpass durch. Ziel ist es, Selbstbewusstsein in die eigenen Fähigkeiten zu vermitteln, damit die jungen Leute orientiert in ihre Lehrstellensuche starten und das Handwerk dabei im Blick behalten. Die Erfahrungen werden bundesweit allen interessierten Schulungseinrichtungen zur Verfügung gestellt.

Ansprechpartnerin: Vera Grämmel, Tel.: 05 21/56 08-530, mailto:[email protected]

(Redaktion)


 


 

Handwerkskammer OWL

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Handwerkskammer OWL" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: