Weitere Artikel
Teil 1: Fachwissen Personalentwicklung

Lampenfieber überwinden - wirksam gegen Tunnelblick und Angststarre vorgehen

Heute starten wir mit unserer Serie rund um das Thema Personalentwicklung in Zusammenarbeit mit dem Institut für Management-Entwicklung (IME) aus Bielefeld. Der erste Teil widmet sich dem Thema Lampenfieber: Was ist Lampenfieber? Warum hat man Lampenfieber? Und wie wird man es wieder los?

Auftrittsangst und starkes Lampenfieber sind weit verbreitete Phänomene im Zusammenhang mit Präsentationen oder Prüfungen. In vielen Fällen ist es aber nicht die Angst vor dem Auftritt, die Menschen verunsichert. Es ist eigentlich die Angst, durch den Auftritt nicht mehr so wahrgenommen zu werden, wie man sich das erhofft. Viele Personen können mit diesen Bedenken konstruktiv umgehen. Einige können sich nicht aus eigener Kraft aus der Angststarre und dem Tunnelblick befreien. Hier helfen gute Ratschläge selten weiter.

Das Sprechen vor einer Gruppe fremder Menschen ist für viele Personen eine ungewohnte Aufgabe. Bei vielen Menschen äußert sich das in einem schnelleren Puls, einer unruhigen Atmung oder starkem Herzklopfen. Im Allgemeinen wird dieser Zustand als Lampenfieber bezeichnet.

Warum hat man eigentlich Lampenfieber?

Unser Körper signalisiert damit, dass eine wichtige Anforderung zu bewältigen ist, bei der wir wach und aufmerksam sein müssen. Ein gewisses Maß an Lampenfieber ist also durchaus nützlich.

In einigen Fällen ist Lampenfieber aber eben nicht nur ein Indikator für eine bevorstehende Aufgabe. Wenn die Angst vor einer negativen Bewertung zu groß ist und die Fokussierung auf eine Aufgabe unmöglich erscheint, blockiert Lampenfieber unsere Leistungsbereitschaft. Betroffene bleiben im Tunnelblick und Angststarre gefangen. Lampenfieber bedroht dann unser Selbstwertgefühl, welches wir stabil halten oder besser noch erhöhen wollen. Aus dieser Perspektive ist eine Präsentation ganz schön riskant.

In solchen Momenten sind betroffene Personen in einem Vermeidungsmodus gefangen. Belastende Gedanken wie: „Bloß nicht den roten Faden verlieren“, „Bloß nicht verhaspeln“ oder „Mir fehlt die Souveränität, um kritische Fragen zu beantworten“ gewinnen die Oberhand. Es kostet unheimlich viel Kraft, genau das, was sie befürchten, zu vermeiden. Demzufolge fehlt den Personen die Energie für eine fokussierte Aufmerksamkeit, die man zur erfolgreichen Bewältigung der anstehenden Aufgabe benötigt.

Wie wird man Lampenfieber los?

Bei einer starken Ausprägung des Lampenfiebers helfen Übung, Training oder gute Ratschläge meist nicht weiter. Wichtig ist es, den Betroffenen möglichst rasch vom Angstgefühl zu befreien. Mit Wavivid-Coaching lassen sich emotionale Blockaden zuverlässig auflösen.

Die Kernintervention dieser Methode kommt aus dem therapeutischen Bereich. Während der Klient an die belastende und angstauslösende Situation denkt, wird durch eine schnelle Fingerbewegung vor den Augen des Klienten die Angstblockade gelöst. Die schnellen Augenbewegungen ähneln den REM-Phasen, die wir unbewusst im Schlaf erleben. Belastende Gefühle werden durch das „Winken“ vor den Augen des Klienten verabschiedet und positive Gefühle herbeigeführt. Der berühmte Tunnelblick, der unsere Wahrnehmung unter starkem Stress einschränkt, wird durch die schnellen Augenbewegungen aufgelöst. Emotionen werden in Bewegung gesetzt - das innere Erleben verändert sich positiv, es wird lebendig und farbenfroh.

Auf der Basis dieses deutlich entspannten Zustandes ist es nun auch möglich, die persönlichen Befürchtungen zu entkräften und in unterstützende Gedanken umzuwandeln. So wird beispielsweise aus „Mir fehlt die Souveränität, um kritische Fragen zu beantworten“ „Ich bin sicher im Thema, habe etwas zu sagen und kann mit kritischen Fragen souverän umgehen“. Durch die wahrgenommene Entlastung fühlt sich der Klient gestärkt und der entsprechenden Anforderung gewachsen.

Seminare zum Thema Kommunikation und Methodenkompetenz gibt es auf der Internetseite des IME Institut für Management-Entwicklung.

(Redaktion)


 


 

Lampenfieber
Personen
Klient
Aufgabe
Tunnelblick
Menschen
Auftritt
Angst
Fragen
Angststarre
Lampenfieber Hilfe
Lampenfieber Auftritt
Lampenfieber Coaching
Herzklopfen
Panik
Tunnelblick
Stress
IME
Institut für Management
Entwicklung
Bielefeld
Personalentw

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Lampenfieber" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: