Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Lifestyle Reisen
Weitere Artikel
Landesgartenschau Rietberg

Toller Start für die Landesgartenschau in Rietberg

Ein tief beeindruckter Ministerpräsident Jürgen Rüttgers, Tausende zufriedene Besucher und immer wieder kam auch die Sonne hervor: Besser hätte der Start zur 14. NRW-Landesgartenschau in Rietberg wirklich nicht sein können.

Die Ersten standen schon lange vor Kassenöffnung an den Eingangstoren. Schon um 12 Uhr strömten die Besucher auf das 40-Hektar-Gartenschau-Areal. Sie wurden von einem leuchtenden Blütenmeer zehntausender Frühjahrsblüher begrüßt. Stelzenläufer, Märchenerzähler, Gaukler und Musikanten brachten zusätzliche Farbe und Fröhlichkeit ins Spiel.

Eine Landesgartenschau der Superlative

In seinem Grußwort sagte NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers: „Wenn ich mich hier in Rietberg so umsehe, muss ich sagen: Ich bin sehr beeindruckt! Wie Sie Ihre Stadt für die Landesgartenschau vorbereitet haben, das sucht seinesgleichen. Da sieht man, was man alles schaffen kann, wenn man gemeinsam anpackt. Hier in Rietberg haben Sie es geschafft, als bisher kleinste Gartenschaugemeinde mit der kürzesten Vorbereitungszeit eine vielfältige und wunderschöne Gartenschau auf die Beine zu stellen. Es geht noch weiter mit den Superlativen: Sie halten den Rekord beim Vorverkauf der Dauerkarten. Rekordverdächtig ist auch das Sponsoring . Und das enorme ehrenamtliche Engagement der Bürger und Vereine hier in Rietberg! Ganze 1.000 Ehrenamtliche mit 80 Projekten unterstützen die Landesgartenschau. Das, meine Damen und Herren, gab es noch nie! Was Sie hier in tausenden von freiwilligen Arbeitsstunden geleistet haben, findet meinen größten Respekt!“

Einmalige Teamarbeit

Der Rietberger Bürgermeister, Aufsichtsratsvorsitzender und Gesamtkoordinator der LGS 2008 GmbH, André Kuper ergänzte: „Was hier in Rietberg ehren- und hauptamtlich geleistet wurde, das ist sicher einmalig. Hervorragende Mitarbeiter und Planungsbüros, die unglaublich kreativ und professionell an die Arbeit gingen. Gepaart mit vielen (Landschafts-) „Gärtnern“, Fachleuten, und Handwerkern. Wie auch das Land mit unserem sich für die LGS Wiedereinführung verantwortlichen Ministerpräsidenten Dr. Jürgen Rüttgers an der Spitze, die Region und der Kreis. Eben alle, die mit ihren Entscheidungen, ihrem Know-how, oder ihrem finanziellen Zutun diese Rahmenbedingungen geschaffen haben. Damit die mehr als 1.000 Ehrenamtlichen einen Platz finden konnten.“

Pflanzenpracht in reizvoller Landschafts- und Gartenarchitektur

Auf rund 40 Hektar ist am Rande der europaweit bedeutsamen FFH-Vogel- und Naturschutzgebiete „Emsniederungen“ und „Rietberger Fischteiche“ in nur zwei Jahren ein abwechslungsreicher Stadtpark mit fantasievoller Pflanzenpracht in reizvoller Landschafts- und Gartenarchitektur entstanden. Attraktive Blumenausstellungen und vielfältige Themengärten versprechen Inspirationen für alle Sinne und machen das Großereignis zu einem unvergesslichen Erlebnis für die ganze Familie. Dabei kommen nicht nur die Blumenfreunde auf ihre Kosten. Spiel-, Sport- und Abenteuerbereiche laden jüngere wie ältere Menschen zum Verweilen ein. Und ein buntes Programm mit über 2000 kleinen und großen Veranstaltungen aus Klassik, Pop, Schlager, Theater, Literatur und vieles mehr sorgt bei sehr familienfreundlichen Preisen für gute Unterhaltung. Geöffnet ist die Gartenschau jeden Tag von 9 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit. Bis 19 Uhr sind die Kassen besetzt.

(owl/kos)


 


 

Landesgartenschau Rietberg
NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Landesgartenschau Rietberg" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: