Weitere Artikel
Plopp oder top:

IT-Luftblasen und Trends 2012

Trend 4: In-Memory-Computing in Server-Umgebungen

Ab hier ist es vorbei mit den Luftblasen: Den Trend "In-Memory-Computing in Server-Umgebungen" nehmen 62,6 Prozent der Umfrageteilnehmer ernst. Flash Memory wird in eingebetteten IT-Systemen seit Längerem sehr häufig verwendet, so Gartner. Seine Vorteile kämen nun auch in Server-Umgebungen zum Zug. Wer aus seinen Anwendungen In-Memory-Anwendungen macht, profitiere von einer besseren Performance und Skalierbarkeit, von einer geringeren Latenz- und einer schnelleren Response-Zeit. Speicherintensive Hardware-Plattformen werden bis 2013 teurer - die Zeit des In-Memory-Computing ist den Analysten zufolge spätestens dann gekommen.

Trend 3: Strategie für Cloud Computing

Eine "Strategie für Cloud Computing" halten nur 36,7 Prozent der Umfrage-Teilnehmer für eine Luftblase. Nach Bitkom-Schätzung wird sich der Umsatz mit Cloud-Services für Privat- und Geschäftskunden bis zum Jahr 2015 in Deutschland auf rund 13 Milliarden Euro mehr als verdreifachen. Für Unternehmen steht nach der ersten Test- und Versuchsphase jetzt die Entscheidung über eine langfristige Strategie an: Wo sind private, also geschlossene Clouds nötig, wo können oder sollten sie mit öffentlichen Cloud-Diensten kombiniert werden? Wie wird das gesamte Spektrum an privaten und öffentlichen Clouds im Unternehmen gesichert und verwaltet?

Trend 2: Mobil-zentrierte Anwendungen und Interfaces

Platz zwei der IT-Trends 2012 geht an "Mobil-zentrierte Anwendungen & Interfaces" - 67,7 Prozent der Teilnehmer nehmen diesen Trend ernst. Gartner prognostiziert, dass das gewohnte User-Interface mit Fenstern und Icons aussterben wird - zugunsten mobilzentrierter Schnittstellen, die auf Berührung, Gesten, Stimme und Video reagieren. Mobile Webtechnologien, so Gartner, werden bis 2015 so weit fortgeschritten sein, dass die Hälfte der Anwendungen, die 2011 noch als native Apps geschrieben worden wären, als Web-Applikationen programmiert werden. Die Fähigkeit, das User-Interface "mobil" zu gestalten, wird also gefragt sein.

Trend 1: Server mit niedrigstem Energieverbrauch

Auf Platz eins des Siegertreppchens stehen die "Server mit niedrigstem Energieverbrauch". Nur 27,0 Prozent der IT-/Engineering-Freiberufler, Projektanbieter und Einkäufer halten diese für eine Luftblase. Für Gartner und andere Analysten liegen Niedrig-Energie-Server eindeutig im Trend: Sie kommen immer mehr auf den Markt und sind auf Niedrig-Energie-Prozessoren aufgebaut, die üblicherweise in mobilen Endgeräten verwendet werden. Dieser neue Ansatz ist laut Gartner für weniger rechenintensive Aufgaben geeignet, wie zum Beispiel die Auslieferung statischer Objekte an eine Webseite.

(pressebox.de)


 


 

IT-Luftblasen
IT-Trends
2012
Gartner Group
Forrester Research
Stefan Symanek
GULP
Verwaltung der Vielfalt an Media-Tablets
Internet der Dinge
Kontextuelle und soziale Benutzererlebnisse
Next Generation Analytics & Business Intelligence
SaaS
XaaS
PaaS
App

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "IT-Luftblasen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: