Weitere Artikel
Universität Bielefeld

Zwei Ausstellungen in der Bibliothek anlässlich des Uni-Jubiläums

Am Mittwoch, den 21. Oktober, werden um 18 Uhr in der Universitätsbibliothek Bielefeld gleich zwei Ausstellungen im Rahmen des Uni-Jubiläums eröffnet. Professor Dr. Rolf König, Prorektor für Finanzangelegenheiten und Ressourcen der Universität Bielefeld, wird ein Grußwort für das Rektorat sprechen.

Anschließend führen Dr. Irmgard Siebert, Leitende Bibliotheksdirektorin der Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf, und Martin Löning, Archivar der Universität Bielefeld, kurz in die Ausstellungen ein.

"Innovation ist unsere Tradition"

"Innovation ist unsere Tradition" lautet der Titel der Ausstellung, die anhand von Originaldokumenten, Exponaten zum Anfassen und Multimedia ein Schlaglicht auf 40 Jahre digitaler Innovation in der Universitätsbibliothek wirft. Die Universitätsbibliothek Bielefeld gehört seit ihrem Bestehen zu den Pionieren elektronischer Informationsdienste. Als die Universität Bielefeld 1969 ihren Lehrbetrieb aufnahm, lag bereits der erste vollständig mittels EDV erzeugte Bibliothekskatalog vor. Vier Jahrzehnte später baut die Universitätsbibliothek eine europäische Infrastruktur für Dokumentenserver mit auf, und in diesem Jahr präsentierte sie ihren neuen suchmaschinen-basierten Bibliothekskatalog.

Wie gründet man Universitäten?

"Wie gründet man Universitäten? - Helmut Schelskys Konzept und der gelungene Start der Universität Bielefeld“ – so lautet der Titel der Ausstellung des Universitätsarchivs. Vor 25 Jahren starb der Soziologe und Hochschulplaner Helmut Schelsky. Die Ausstellung skizziert anhand von Dokumenten und Fotos die Person Helmut Schelsky und richtet ihren Blick auf die Konzeption der 1969 gegründeten "ReformUniversität Bielefeld" sowie das von Schelsky weitgehend selbst ausgewählte Gründungspersonal (u.a. Hartmut von Hentig, Reinhart Koselleck, Hermann Lübbe, Niklas Luhmann), das Bielefelds guten Ruf in der Wissenschaftslandschaft begründen konnte. Die Ausstellung will dabei in erster Linie Helmut Schelsky selbst durch seine Publikationen, seine im Universitätsarchiv überlieferte Korrespondenz und seine „Dokumente zum Aufbau einer Universität in Ost-Westfalen“ zu Wort kommen lassen.

Die Ausstellungen sind vom 21. Oktober bis 25. November zu den Öffnungszeiten der Universitätsbibliothek zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Zeit und Ort:

21. Oktober bis 25. November
Universitätsbibliothek Bielefeld
Ebene C1

Führungen durch die Ausstellungen in der Universitätsbibliothek:

Montags, 18.15 Uhr und donnerstags, 11.00 Uhr: Führung durch die Ausstellung "Innovation ist unsere Tradition"
Montags, 17.15 Uhr und donnerstags, 10.00 Uhr: Führung durch die Ausstellung "Wie gründet man Universitäten?"

Kontakt:
„Innovation ist unsere Tradition“
Dr. Karin Ilg-Hartbecke, Universitätsbibliothek Bielefeld
Tel. 0521 / 106-5232
E-Mail: [email protected]

„Wie gründet man Universitäten?“
Martin Löning, Archivar der Universität Bielefeld
Tel.: 0521 / 106-4009
E-Mail: [email protected]

Die Universität Bielefeld bedankt sich bei der Westfälisch-Lippischen-Universitätsgesellschaft sowie den Premiumsponsoren Dr. Oetker, Schüco International, Sparkasse Bielefeld und Stadtwerke Bielefeld herzlich für die freundliche Unterstützung des Jubiläums-Programms.

(Redaktion)


 


 

Irmgard Siebert
Martin Löning
Helmut Schelsky
Reinhart Koselleck
Hartmut von Hentig
Hermann Lübbe
Niklas Luhmann
Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf
Ausstellung
Univers

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Irmgard Siebert" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: