Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Lifestyle Reisen
Weitere Artikel
Tourismusanalyse

Urlaub hat sich demokratisiert

Ihren Ausblick auf die laufende Urlaubssaison verbindet die 25. Deutsche Tourismusanalyse der Hamburger Stiftung für Zukunftsfragen der British American Tobacco (BAT) im Jubiläumsjahr mit einem Rückblick auf die Entwicklung des Reisens im zurückliegenden Vierteljahrhundert. Die aktuellen Ergebnisse der jüngsten Umfrage wird Stiftungsleiter Prof. Dr. Horst W. Opaschowski auf einer Pressekonferenz am 4. Februar 2009 erneut exklusiv auf der REISEN HAMBURG vorstellen.

Basis der BAT-Analyse ist eine im Januar durchgeführte Befragung von 4000 Bundesbürgern ab 14 Jahren zu ihren Reiseaktivitäten im Vorjahr sowie ihren Urlaubsplänen in der neuen Saison.

In Zusammenarbeit mit der REISEN HAMBURG gingen die BAT-Tourismusforscher auch der Frage nach, wie aktiv die Deutschen im Urlaub wirklich sind. „Vielfältig ist das Angebot für Aktivurlaub“, betont Opaschowski, „doch wird es auch genutzt?“ Vor 25 Jahren seien die Bürger in ihren schönsten Wochen des Jahres faul gewesen, dann aber allmählich aktiv geworden. „Und heute sind sie alle auf Trab“, stellt der Tourismusforscher fest. „Parallel zu mehr Aktivitäten im Urlaub hat sich die Demokratisierung des Reisens beschleunigt fortgesetzt“, bilanziert Opaschowski anlässlich eines Vierteljahrhunderts Tourismusforschung in Hamburg, es sei „kein Privileg mehr für Wenige, sondern ein Glück für Viele“. Wesentlich dafür verantwortlich macht der Leiter der BAT-Zukunftsstiftung (einst Freizeit-Forschungsinstitut) die Zunahme des Flugtourismus – „das war der große Durchbruch, vor allem für Urlaub im ferneren Ausland“. In den vergangenen 25 Jahren hat Opaschowski den Bundesbürgern tief in ihre Reiseseele geblickt und manchen Trend vorausgesehen. Schon 1984/85 prognostizierte er einen grundlegenden Einstellungswandel der deutschen Urlauber: Sie würden öfter und kürzer verreisen, eines Tages wieder Gefallen an „Billigtrips“ finden.

Für die kommende Saison ist seine Prognose aktueller denn je. „Die Palette der Urlaubsziele im 21. Jahrhundert von Skandinavien bis Neuseeland mag fast grenzenlos sein“, führt Opaschowski aus. Am Ende setze sich doch fast immer die urmenschliche Sehnsucht nach Sonne durch. „Den Reisezielen mit Sonnengarantie gehört weiterhin die Zukunft – sofern sie bezahlbar bleiben“, postuliert der Tourismusforscher. „In wirtschaftlich schwierigen Zeiten muss Kroatien allerdings häufiger die Karibik ersetzen.“

In den 80er Jahren waren Italien und Spanien die Top-Reiseziele der Deutschen. „Die Klischees vom ,Teutonengrill’ in Italien und vom ,Ballermann’ in Spanien verfehlten ihre Wirkung nicht“, resümiert der Tourismusforscher. Opaschowski sagte seinerzeit voraus, dass Spanien und Italien auch nach dem Jahr 2000 die beliebtesten Reiseziele der Bundesbürger bleiben würden. Offen bliebe allenfalls die Frage, ob Länder wie Griechenland oder die Türkei zu den Spitzenreitern würden aufschließen können.

Nun, ein Vierteljahrhundert später, werden die Karten neu gemischt: Die BAT-Forscher erwarten für 2008/2009 unter den Lieblingsreisezielen der Deutschen einen harten Verdrängungswettbewerb in der Spitzengruppe. Wird der Türkei erstmals der Aufstieg unter die Top-3 gelingen? Bekommen dies unsere österreichischen Nachbarn zu spüren? Diese und weitere spannende Fragen wird die 25. Deutsche Tourismusanalyse auf der REISEN HAMBURG 2009 beantworten, die Opaschowski als Plattform in hohem Maße schätzen gelernt hat: „Die Besonderheit ist, dass es den Verantwortlichen mit einer attraktiven Messe seit 25 Jahren gelingt, neben den Touristikern auch die relevanten Medien zu interessieren. Das schafft starke Synergieeffekte mit wechselseitigem Nutzen für alle Beteiligten.“

Quelle: Hamburg Messe und Congress GmbH

(Redaktion)


 


 

Reisen
Tourismus
Touristen
Urlaub
Messe
Flug
Ziel
Aktivität
Hamburg
Caravan
Studie

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Reisen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: