Weitere Artikel
Studie

Verband der deutschen Internetwirtschaft fordert verstärkte internationale Zusammenarbeit

(ots) - Maßnahmen wie Filterung und netzseitige Zugangserschwerung sind wenig effizient. Das belegt eine heute veröffentlichte international vergleichende Studie "Internet-Zugangssperrung. Überblick zur Internet-Kriminalität in demokratischen Gesellschaften".

Nach Ansicht des Verbandes der deutschen Internetwirtschaft eco e.V. dürfen solche Maßnahmen deshalb auch aus internationaler und europäischer Perspektive keine Zukunft haben. Dass sie im Ausland und in Europa nach wie vor diskutiert werden ist problematisch, denn obwohl sie nur eine geringe Effizienz aufweisen, sind die technischen Probleme und vor allem die Eingriffe in Freiheitsrechte gravierend. Mit einer Harmonisierung des Rechts ist dagegen viel mehr zu erreichen, denn damit wird die grenzüberschreitende Verfolgung der Täter und die Löschung der Daten vereinfacht.

Die vergleichende Studie ist im Internet abrufbar unter: //www.aconite.com/blocking/study

(Redaktion)


 


 

Filter
Filterung
Zugangserschwerung
Oliver Süme
Internetwirtschaft
Maßnahmen
eco
Verband der deutschen Internetwirtschaft

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Filter" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: