Weitere Artikel
Testkäufe

Verbraucherzentrale bemängelt Mitwiegen von Verpackungen

(dapd) Die Verbraucherzentrale NRW kritisiert die zusätzliche Berechnung von Verpackungen beim Kauf loser Lebensmittel.

Bei 44 von 72 Testkäufen auf Wochenmärkten, in Supermärkten, Kaufhäusern und Feinkostgeschäften sei das Gewicht der Verpackung zusätzlich zum reinen Netto-Gewicht des Lebensmittels berechnet worden, teilte die Verbraucherzentrale am Mittwoch in Düsseldorf mit.

Getestet wurde der Kauf von 100 Gramm Antipasti in Plastikschälchen. Im Schnitt seien bei den beanstandeten Proben fünf Gramm zu viel berechnet worden. Die Testkäufer hätten dadurch bis zu 37 Cent zu viel bezahlt. "Was wie ein Kleckerbetrag für Kunden klingt, ist in Wirklichkeit für den Lebensmittelhandel in Deutschland ein Millionengeschäft", kritisierte die Verbraucherzentrale. Um das Mitwiegen von Verpackungen einzudämmen, müsse es stärkere Kontrollen der Händler geben.

(dapd )


 


 

Verpackung
Verbraucherzentrale NRW
Mitwiegen
Testkäufer

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Verpackung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: