Weitere Artikel
Verkehrsverein Bielefeld

Vom Jubiläumsjahr zur neuen Stadtmarke

Wie geht es mit dem Schwung aus dem Bielefelder Jubiläumsjahr weiter? Das war eines der vielen Themen auf der Jahresversammlung des Verkehrsvereins Bielefeld am Abend des 27. April 2015. Verkehrsvereinsvorsitzende Cornelia Delius begrüßte in diesem Jahr rund 300 Gäste im Kongresszentrum der itelligence AG.

Martin Knabenreich, seit Jahresbeginn neuer Verkehrsdirektor, blickte in seiner Rede auf das erfolgreiche Stadtjubiläum zurück. Der Gastredner in diesem Jahr war auch der Gastgeber: Herbert Vogel, Vorstandsvorsitzender der itelligence AG, sprach über Bielefelds Potential als Standort für Innovationen.

Das Jubiläumsprogramm zum 800. Stadtgeburtstag habe gezeigt, wie viel Begeisterung für Bielefeld vorhanden sei und wie sehr sich die Bielefelder mit ihrer Heimatstadt identifizieren, sagte Martin Knabenreich, der in Doppelfunktion Geschäftsführer des Verkehrsvereins und der Bielefeld Marketing GmbH ist. Auf das vergangene Jahr könnten die Bielefelder zu Recht stolz sein, betonte er. Rund 600.000 Menschen besuchten die Jubiläumsveranstaltungen. Knabenreich bedankte sich bei seinem anwesenden Vorgänger Hans-Rudolf Holtkamp, der Bielefeld mit dem Jubiläum ein „unvergleichliches Abschiedsgeschenk“ bereitet habe, und würdigte Holtkamps „Lebenswerk“ für seine Heimatstadt.

In seinem Ausblick kündigte Knabenreich die Entwicklung einer neuen Stadtmarke an, mit der Alleinstellungsmerkmale der Stadt stärker in den Fokus gerückt werden müssten. Das sei eine Herausforderung, der sich gerade viele Städte in Deutschland stellten. Bielefeld Marketing werde gemeinsam mit dem Verkehrsverein in einem offenen und transparenten Prozess möglichst viele gesellschaftliche Gruppen in die Stadtmarkenentwicklung einbinden. Zentrales Anliegen bleibe es darüber hinaus, die Attraktivität Bielefelds weiter zu stärken, sowohl Bielefelder wie auch Gäste für die Stadt zu begeistern und damit auch positive Effekte für Einzelhandel, Gastronomie, Hotellerie und andere Dienstleistungsgewerbe zu erzeugen.

Der Verkehrsverein Bielefeld e. V. setzt sich seit der Gründung 1980 mit unterschiedlichen Projekten im Bereich Stadtwerbung und Tourismus für die Profilierung der Stadt ein. Die Institution bündelt als direkter Ansprechpartner die Interessen seiner Mitglieder, die unter anderem aus den Bereichen Handel, Industrie, Handwerk, Hotellerie, Gastronomie und Dienstleistungsgewerbe kommen. Der Verkehrsverein Bielefeld hat 336 Mitglieder, darunter 15 Werbegemeinschaften mit rund 1.300 Mitgliedern.

(Redaktion)


 


 

Verkehrsverein Bielefeld
Bielefeld
Knabenreich
Gastredner
Stadtmarke
Dienstleistungsgewerbe
Bielefelder Jubiläumsjahr

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Verkehrsverein Bielefeld" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: