Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Aktuell News
Weitere Artikel
vielfältiges Engagement

Gütersloh weiterhin Fairtrade-Stadt

Die Stadt Gütersloh hat erneut das Siegel „Fairtrade-Town“ erhalten. Diese Auszeichnung von TransFair e.V., der Trägerorganisation der bundesweiten Kampagne, gilt für die nächsten vier Jahre.

Gütersloh (gpr). Fünf umfangreiche Kriterien mussten von der Stadt erfüllt werden, um das Siegel der „Fairtrade-Town“ für gerechten Handel weiterhin zu erhalten. Die Titelverleiher zeigten sich von der Fülle der Aktionen und von dem großen Engagement in Gütersloh beeindruckt. Zusammen mit dem starken Team der Steuerungsgruppe, bestehend aus dem Solarenergieförderverein der Anne-Frank-Gesamtschule, der Evangelischen Kirchengemeinde, dem Eine-Welt-Kreis der Katholischen Kirchengemeinde, der attac Regionalgruppe Gütersloh, Gütersloh Marketing, dem Kolpingwerk sowie weiteren engagierten Bürgern, überzeugte der Einsatz der unermüdlichen Akteure. Bürgermeisterin Maria Unger und die 1. Beigeordnete Christine Lang nutzten die erneute Zertifizierung als Fairtrade-Stadt, um sich bei allen Akteuren für ihr Engagement zu bedanken.

Nach dem Ratsbeschluss im Jahr 2011 zur Bewerbung um den Titel „Fairtrade-Town“ wurde diese Steuerungsgruppe gegründet, die sich vorbildlich für den Verkauf von Fairtrade-Produkten eingesetzt hat. Neben der Herausgabe des fair gehandelten Gütersloher Stadtkaffees hat das umfangreiche Programm in den fairen Wochen mit Stadtrundgängen, Kinofilmen, Vorträgen und Kaffeeproben zur Popularität der fairen Produkte beigetragen. Mit der Gründung des Vereins Café Fairleben sowie Unterrichtsprojekten und Thementagen an Schulen konnten darüber hinaus weitere Mitstreiter gewonnen werden.

„Es ist wichtig, Menschen im Umfeld für die fair gehandelten Produkte zu sensibilisieren“, so Elke Baumann, die sich von Anfang an in der Fairtrade-Steuerungsgruppe engagiert hat. Und Pfarrerin Erika Engelbrecht möchte die fair gehandelten Produkte gerne noch mehr ins Augenmerk rücken: „Ein Laden mitten in der Stadt wäre gut“, sagte Egelbrecht. BU: Die städtische Umweltberatung und die ehrenamtlich Aktiven in der Steuerungsgruppe arbeiten Hand in Hand: Den Titel „Fairtrade-Stadt“ sehen sie auch in den nächsten Jahren als Herausforderung.

(Redaktion)


 


 

Fairtrade-Steuerungsgruppe
Titel Fairtrade-Stadt
Hand
Akteure
Fairtrade-Produkten
Aktionen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Fairtrade-Steuerungsgruppe" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: