Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Marketing
Weitere Artikel
Markenwechsel

Arcor wird zu Vodafone

Zum 1. August wird der Festnetzanbieter Arcor in Vodafone aufgehen. Die Marke Arcor entfällt dann. Für die Kunden beider Unternehmen soll sich durch den Markenwechsel jedoch nichts ändern.

 Mit dem  Zusammenwachsen vollzieht Vodafone Deutschland mit Hauptsitz in Düsseldorf (NRW) auch insgesamt einen Paradigmenwechsel. Künftig wird der Konzern die gesamte Bandbreite von Mobil- und Festnetztelefonie sowie DSL-Services anbieten. Die Zeiten als reiner Handy-Anbieter sind damit passé.

Änderungen in der Firmierung

Auch der Firmenname ändert sich: die bisherige Arcor AG & Co. KG heißt künftig Vodafone AG & Co. KG. Friedrich Joussen, Vorsitzender der Geschäftsführung der Vodafone D2 GmbH wird künftig Vorstandsvorsitzender der neuen Vodafone AG & Co. KG. 

Arcor-Standort Eschborn bleibt erhalten

Der frühere Arcor-Standort Eschborn (Hessen) soll nach Unternehmensangaben als wichtiger Vodafone-Standort erhalten bleiben. Dort soll unter anderen auch ein globales Kompetenzzentrum für die Entwicklung von Lösungen für IP-TV, Video auf Abruf und das "vernetzte Zuhause" entstehen. Mit rund 2.000 Mitarbeitern werde der Standort Rhein-Main einer der größten Vodafone-Standorte in Deutschland bleiben.

(Redaktion)


 


 

Vodafone
Arcor
Integration
Eschborn
Düsseldorf
Marke
Übernahme
Konzern
Festnetz
handy

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Vodafone" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: