Weitere Artikel
EM-Tickets

Vorsicht beim Schnellkauf

Bei spätem Kauf-Angeboten von EM-Tickets ist Vorsicht geboten: Die Tickets sind in der Regel überteuert oder gefälscht.

Oder man wird trotz echtem Ticket gar nicht erst ins Stadion gelassen. Die Karten sind nämlich laut ARAG Experten personalisiert und grundsätzlich nicht übertragbar. Laut Experten der ARAG sind die Karten personalisiert, so dass man trotz echtem Ticket nicht ins Stadion gelassen wird.

Wer EM-Tickets weiterverkaufen möchte, braucht unbedingt eine schriftliche Genehmigung des Europäischen Fußballverbands, der UEFA. Besondere Vorsicht gilt für Ticket-Angebote auf eBay: der Verkauf hierüber ist den Ticketinhabern laut UEFA nämlich verboten. Fans sollten Tickets deshalb nur über die UEFA oder über autorisierte Partner beziehen. Andernfalls kann die Eintrittskarte ungültig sein. Dann ist die Enttäuschung groß und das Geld futsch.

(Redaktion)


 


 

Tickets
UEFA
Vorsicht
ARAG Experten
Karten
Fußball-EM
EM

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Tickets" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: