Weitere Artikel
Stipendium

210.000 Euro für die Weiterbildung von jungen Fachkräften

Weiterbildung zahlt sich aus. 6.000 Euro – verteilt auf drei Jahre – können junge Fachkräfte bis zu einem Alter von 25 Jahren erhalten. Möglich macht es das Weiterbildungsstipendium des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).

„Die Anmeldefrist endet am 15. März 2012“, erläutert Jürgen Hindenberg, Geschäftsführer Aus- und Weiterbildung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg: „Die IHK Bonn/Rhein-Sieg nimmt in 2012 insgesamt 35 Stipendiaten auf und schüttet damit bis zu 210.000 Euro aus.“

Das Weiterbildungsstipendium unterstützt junge Menschen bei der weiteren beruflichen Qualifizierung. Das Stipendium fördert fachliche und fachübergreifende Weiterbildungen nach eigener Wahl. Jährlich erhalten bundesweit rund 6.000 Berufseinsteiger ein Stipendium. Die SBB – Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung koordiniert im Auftrag und mit Mitteln des BMBF bundesweit die Durchführung durch die Kammern und zuständigen Stellen – in Bonn/Rhein-Sieg ist diese die IHK.

Voraussetzung für die Bewerbung um ein Weiterbildungsstipendium ist zum Einen der Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf. Die Berufsabschlussprüfung muss mit einem Gesamtergebnis von mindestens 87 Punkten bzw. der Durchschnittsnote 1,9 oder besser abgeschlossen worden sein. Alternativ gelten auch Platz 1 bis 3 bei einem überregionalen beruflichen Leistungswettbewerb oder ein begründeter Vorschlag des Arbeitgebers oder der Berufsschule als Voraussetzung.

Nähere Informationen und der Antrag zum Download auf www.ihk-bonn.de, Webcode 828.

Quelle: IHK Bonn

(Redaktion)


 


 

Weiterbildungsstipendium
Stipendium
März
IHK
BMBF
Bonn Rhein-Sieg

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Weiterbildungsstipendium" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: