Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Aktuell News
Weitere Artikel
Tabaksteuern

Weniger Steuereinnahmen aus Tabakwaren in 2008

Die Steuereinnahmen des Bundes aus Tabakwaren sind im vergangenen Jahr zurückgegangen. 2008 seien Tabakwaren mit einem Verkaufswert von 22,5 Milliarden Euro versteuert worden, teilte das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mit.

Das waren rund 650 Millionen Euro beziehungsweise 2,8 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Steuerwerte der abgesetzten Tabakwaren-Banderolen betrugen insgesamt 13,6 Milliarden Euro.

Insgesamt sind 2008 laut Behörde 3,5 Milliarden Zigaretten weniger versteuert worden als im Vorjahr. Das entspricht einem Rückgang von 3,8 Prozent. Ebenfalls rückläufig war die versteuerte Absatzmenge von Feinschnitt. Zudem sind die Steuereinnahmen von verkauften Zigarren und Zigarillos um 23,4 Prozent gefallen.

Den gesunkenen Absatz von Zigarren und Zigarillos führte die Behörde vor allem auf die steuerliche Definitionsänderung für Eco-Zigarillos zurück. Diese werden seit dem 1. Januar 2008 mit dem höheren Steuersatz von Zigaretten besteuert. Lediglich mehr Pfeifentabak wurde im vergangenen Jahr abgesetzt. Der Absatz stieg um 17 Prozent gegenüber dem Vorjahr an.

(Redaktion)


 


 

Tabak
Steuern
Einnahmen
Absatz
Tabakwaren
Zigaretten

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Tabak" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: