Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Aktuell News
Weitere Artikel
Werkzeugmaschinenindustrie

Werkzeugmaschinenindustrie: Starker Nachfragerückgang

Zu Beginn des laufenden Jahres sieht sich die deutsche Werkzeugmaschinenindustrie mit einem starken Nachfragerückgang konfrontiert. Die Bestellungen im ersten Quartal des Jahres 2009 sanken um 70 Prozent.

Dabei war die Inlandsauftragslage mit einem Rückgang um 71 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und die Auslandsnachfrage mit einem Rückgang um 70 Prozent etwa gleichermaßen betroffen. Der starke Rückgang ist jedoch auch einem statistischen Effekt zu verdanken – die Branche verzeichnete im Vorjahresquartal das zweithöchste Bestellniveau ihrer Geschichte.

„Die Industriekunden haben weltweit und aus nahezu allen Bereichen ihre Investitionstätigkeit drastisch zurückgefahren. Aufgrund der enormen Verunsicherung werden Projekte und selbst Ersatzinvestitionen auf unbestimmte Zeit verschoben“, sagt Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer des Vereins Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken.

Das vom deutschen Werkzeugmaschinenbau erwartete Produktionsminus von 15 Prozent für das laufende Jahr ist damit praktisch nicht mehr erreichbar. Die Prognose war seinerzeit unter der Prämisse gemacht worden, dass auch in der Krise ein nennenswerter Auftragsbestand gewahrt bliebe um das erste Halbjahr überbrücken zu können.


(Redaktion)


 


 

werkzeug
maschinen
industrie
nachfrage
rückgang
prognose

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "werkzeug" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: