Weitere Artikel
Technologiekonzern

Wincor Nixdorf übernimmt Mehrheit an IT-Dienstleister

Die Wincor Nixdorf AG übernimmt rückwirkend zum 1. Januar 2008 die Mehrheitsbeteiligung und die operative Führung der prosystems IT GmbH, einem auf IT-Dienstleistungen im Sparkassen-Umfeld spezialisierten Unternehmen mit Sitz in Bonn.

Mit dieser Beteiligung baut Wincor Nixdorf seine Aktivitäten auf dem Gebiet der IT-Betriebsführung für Retailbanken gezielt weiter aus. „Wir sehen, dass sich im Retailbanking der Trend zum Outsourcing und zur Automatisierung weiter fortsetzt. Mit der prosystems IT stärken wir unser Outsourcing-Angebot. Neben den bestehenden Kunden wollen wir weitere Geldinstitute für dieses Angebot gewinnen und so zusätzliches Wachstum erschließen“, erklärte Eckard Heidloff, Vorstandsvorsitzender der Wincor Nixdorf AG. Für Wincor Nixdorf ist dies bereits das zweite Joint Venture , das auf die IT-Betriebsführung filialbezogener Prozesse spezialisiert ist.

prosystems IT GmbH beschäftigt 223 Mitarbeiter

Die prosystems IT GmbH ist 2004 aus den IT-Bereichen der ehemaligen Stadtsparkasse Köln und der Kreissparkasse Köln sowie einer Tochter der inzwischen fusionierten Sparkasse Bonn und der ehemaligen Kreissparkasse in Siegburg, der PROSERVICE GmbH, sowie dem SDZ Sparkassen-Dienstezentrum GmbH & CoKG hervorgegangen. An die prosystems IT GmbH haben die beteiligten Sparkassen weite Teile der Betriebsführung ihrer Informationstechnologie ausgelagert. Das Unternehmen beschäftigt 223 Mitarbeiter und hat im letzten Geschäftsjahr einen Umsatz von ca. 43 Mio. Euro erzielt.

Wincor Nixdorf hält 51 Prozent

Künftig werden 51 Prozent der Anteile der prosystems IT von Wincor Nixdorf gehalten; die übrigen Anteile halten die Kreissparkasse Köln (20,17 Prozent), die Sparkasse KölnBonn (26,38 Prozent) und das SDZ Sparkassen-Dienstezentrum GmbH & CoKG (2,45 Prozent), ein Tochterunternehmen der Verbandssparkasse Goch, der Sparkasse der Homburgischen Gemeinden in Wiehl, der Stadtsparkasse Wermelskirchen, der Stadtsparkasse Bad Honnef und der Kreissparkasse Düsseldorf.

Neue Technologien und Verfahren nutzbar machen

Ziel aller Gesellschafter ist es, unter der Führung von Wincor Nixdorf neue Technologien und Verfahren zeitnah für die bestehenden Kunden nutzbar zu machen, die Angebotstiefe weiter zu entwickeln und weitere Geldinstitute als zusätzliche Kunden zu gewinnen. "Mit der zweiten Mehrheitsbeteiligung an einem Outsourcing Joint Venture in Deutschland bauen wir unsere Position als spezialisierter Anbieter von IT-Serviceleistungen für Finanzinstitute aus", sagte Eckard Heidloff. „Damit setzen wir konsequent unser Konzept um, im Retailbanking IT-Lösungen für die Prozessoptimierung rund um das Filialgeschäft anzubieten, die alle erforderlichen Veränderungsschritte umfassen – vom Consulting bis hin zum Betrieb“, so Heidloff weiter. Die Auslagerung der Verantwortung für wesentliche Teile des IT-Betriebs ermögliche es Finanzinstituten, sich vollständig auf ihre Kernkompetenz zu konzentrieren und ihre Wettbewerbsfähigkeit weiter zu erhöhen.

(Redaktion)


 

 

Wincor Nixdorf
prosystems IT GmbH

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Wincor Nixdorf" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: