Weitere Artikel
  • 20.03.2015, 10:16 Uhr
  • |
  • Rheda-Wiedenbrück/Berlin
  • |
  • 0 Kommentare
Work and Travel

Work and Traveller - Neuer Veranstalter

Sieben Monate dauerten die Vorbereitungen, heute geht die neue Website www.work-and-traveller.de online. Der neue Reiseveranstalter Work and Traveller ist damit offiziell in der Reisewelt angekommen. Das Ziel von Work and Traveller: Von der reinen Information über Starter- und Landingpackages bis hin zur Organisation kompletter Aufenthalte Work und Travellern das zu geben, was sie wirklich brauchen – individuelle und maßgeschneiderte Working Holidays.

Work and Travel ist gerade für junge Menschen, die zwischen Ausbildung und beruflicher Orientierung stehen, eine beliebte Form, die Welt aktiv und zupackend kennenzulernen. Der neue Veranstalter Work and Traveller mit Sitz in Berlin und Rheda-Wiedenbrück definiert sich anders als bisherige Anbieter: „Wir bieten von der reinen Serviceinformation im Netz über Starter- und Landingpakete bis hin zur Betreuung vor Ort alles, was sich angehende Work and Traveller wünschen“, sagt Frank Möller, Geschäftsführer Marketing & Vertrieb. Wichtig sei die Beratung im Vorfeld, bei der geklärt werde, welches Paket und welche Leistungen im individuellen Fall die richtigen seien. „Jeder Work and Traveller hat unterschiedliche Wünsche und Vorstellungen von seinen Working Holidays. Diesem entsprechen wir mit unserem breiten Beratungs- und Serviceangebot. Das ist unser Alleinstellungsmerkmal“, so Möller.

Das neue Unternehmen geht mit den klassischen Work and Travel Destinationen an den Start – Australien, Neuseeland, USA und Kanada. Ergänzt wird das Quartett durch bisher weniger bekannte Destinationen. So vermittelt Work and Traveller auch Jobs als Englischlehrer und -lehrerinnen nach China und bietet Starthilfe im japanischen Tokio. „Sicherlich werden wir nach der Startphase weitere neue Destinationen ins Portfolio aufnehmen,“ sagt Christian Wack, der als Geschäftsführer die Produktentwicklung verantwortet. Der Blick in die Zukunft richte sich beispielsweise nach Lateinamerika.

Zentrales Angebot von Work and Traveller sind sogenannte Landing- und Starterpackages. Nomen est omen: Landingpackages sorgen für eine weiche Landung im Gastland, bieten Transfer, Unterkunft für die ersten drei Tage (in Japan gleich für einen Monat) und Unterstützung bei der Jobsuche. Starterpackages hingegen bieten zusätzlich den sozialen Fun-Faktor und sind auf eine Woche ausgelegt, in der man zum Beispiel Sydney oder Auckland und gleich die Kultur des Gastlandes und erste neue Freunde kennenlernt. Schließlich ergänzen klassische Themen wie die Vermittlung von Rancharbeit in Australien, Hotel- und Gastronomiejobs in Neuseeland oder die Arbeit in einem Summercamp in den USA das Angebot.

Schließlich gibt Work and Traveller auf der Website auch wichtige Serviceinformationen, zum Beispiel zur Beantragung des Working Holiday Visums. Die aktuell zehn Pakete können direkt online auf www.work-and-traveller.de oder telefonisch unter 030/220 120 260 gebucht werden. Sie kosten ab 250 Euro, zum Beispiel für ein viertägiges Starterpaket in Australien oder Neuseeland.

Der neue Veranstalter hat seinen Sitz in Berlin und Rheda-Wiedenbrück. In der Hauptstadt verantwortet Co-Founder Christian Wack die Aktivitäten der deutschen Niederlassung von „Smaller Earth“, einem internationalen Veranstalter von Work and Travel Programmen. Aus dem ostwestfälischen Rheda-Wiedenbrück leitet Co-Founder Frank Möller seit vielen Jahren die „INITIATIVE auslandszeit“, das größte unabhängige Netzwerk Deutschlands rund um die Welt der Auslandszeiten für Junge und Junggebliebene.

(Christian Handschell)


 

 

Work and Traveller
Work and Travel
Working Holiday
Working Holiday Visum
Frank Möller
Christian Wack

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Work and Traveller" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: