Weitere Artikel
Wortmann Schuh-Holding KG

WORTMANN erstmalig über 1 Milliarde Euro

Die Wortmann Schuh-Holding KG, Detmold, erwartet für das laufende Geschäftsjahr 2012/13 (31.05.) nach den derzeit vorliegenden Aufträgen erstmalig einen Gruppenumsatz von über 1,010 Milliarden Euro (Vorjahr 999,3 Mio. Euro). Das Wachstum wird voraussichtlich leicht über 1% liegen.

Für die Exportquote rechnet man mit ca. 54% (Vorjahr 52,9%). Der neue Rekordumsatz wird trotz eines leichten Umsatzrückgangs in der Herbst-Winter-Saison 2012/13 von minus 1,4 % auf Grund einer starken Frühjahr-Sommer-Saison 2013 erreicht.

In der ersten Hälfte des laufenden Geschäftsjahres (Saison Herbst-Winter vom 01.06. bis 30.11.2012) wurde ein Umsatz von 496,1 Mio. Euro erzielt (Vorjahr 503,1 Mio. Euro). Das Umsatzminus bei gleicher Paarzahl ist in erster Linie auf den aktuellen Modetrend, weg von hochpreisigen Langschaftstiefeln, eine Domäne der Wortmann-Gruppe, hin zu Kurzstiefeln und Pumps und den damit verbundenen Rückgang der Durchschnittspreise zurückzuführen. Dazu kam, dass die Restbestände im Einzelhandel aufgrund eines sehr milden Winters 2011/12 noch sehr hoch waren. Dieses betraf nicht nur den deutschen Markt sondern generell auch die Exportmärkte. Während sich Russland insgesamt weiterhin gut entwickelt, gestalten sich Absatzmärkte wie z.B. Großbritannien/Irland, die Niederlande und Polen schwierig. Die Private-Label-Geschäfte der Novi Footwear Singapur/Hong Kong aus Asien mit Kunden aus Übersee zeigen sich nach leichten Rückgängen in den Vorjahren wieder stabil. Die Kollektionen der Wortmann-Gruppe werden weltweit in über 70 Ländern und in mehr als 15.000 Schuhgeschäften angeboten.

Die nahezu ausschließlich von Partnern betriebene Tamaris-Systempartnerschaft zählt nach wie vor zu den stärksten Zugpferden der Wortmann-Gruppe. Per Ende Januar waren 797 Flächen unter Vertrag (Vorjahr 685 Flächen). Darunter befinden sich 234 Tamaris Mono-Label-Stores (Vorjahr 210) und 563 Shop-in-Shops (Vorjahr 475). Nachdem in den ersten Jahren der Schwerpunkt auf dem Inland lag, wendet man sich jetzt verstärkt den europäischen Märkten zu. Der Anteil der ausländischen Flächen von derzeit rund 40% soll in den nächsten Jahren deutlich gesteigert werden. Dieses ist Bestandteil einer internationalen Expansionsstrategie, die dem verstärkten Ausbau der internationalen Markenpräsenz dienen soll. Dazu gehört auch das Ziel, den Exportanteil am Umsatz in den nächsten Jahren sukzessive deutlich zu steigern. Unterstützend wird hierbei ein wesentlicher Teil des Werbebudgets in zweistelliger Millionenhöhe verstärkt in Exportmärkten wie z.B. Frankreich und Österreich eingesetzt.

Vor dem Hintergrund einer mittlerweile über viele Jahre sehr erfolgreichen Zusammenarbeit auf dem Sektor des Lizenzgeschäfts mit der s.Oliver-Gruppe haben sich s.Oliver und Wortmann entschieden, die Partnerschaft langfristig fortzusetzen, und haben den gemeinsamen Lizenzvertrag jetzt entsprechend verlängert.

Einen weiteren Schwerpunkt wird die Unternehmensgruppe aus Detmold in den nächsten Jahren auf das wichtige Thema Nachhaltigkeit legen. Hierzu wurde jetzt ein eigener Bereich geschaffen, der direkt an die Geschäftsführung der Holding berichtet und unter dessen Führung alle Aktivitäten in der Unternehmensgruppe koordiniert werden sollen. Hierzu gehört z.B. die lückenlose und permanente Überprüfung der Einhaltung von vorgegebenen Sozial - und Umwelt-Standards in den weltweiten Produktionsstätten.

Die Wortmann-Gruppe gehört mit einem Paarzahlvolumen im laufenden Geschäftsjahr im Segment Fashion von ca. 31,5 Millionen Paar sowie im Bereich Standard von ca. 24 Millionen Paar zu den größten Schuhprodukti-ons- und -vertriebsunternehmen in Europa. Bei modischen Damenschuhen gilt man als Marktführer. Zum europäischen Teil der Unternehmensgruppe zählen neben der Topmarke Tamaris die Marken Marco Tozzi, Caprice, Jana und s.Oliver shoes. Dazu kommt die Novi Footwear Fareast Ltd . in Asien. Wortmann ist mit eigenen Gesellschaften an acht Standorten in Europa und weiteren elf in Asien vertreten. International zählt die Gruppe derzeit insgesamt 1.053 Mitarbeiter (Vorjahr 1.021) davon 615 in Europa. Weltweit produzieren ca. 30.000 Arbeitskräfte für die Detmolder Unternehmensgruppe.

Das auch für das laufende Geschäftsjahr erwartet gute Ergebnis bildet wie schon in der Vergangenheit die solide Basis für den eingeschlagenen Expansionskurs. Alle hierzu notwendigen Investitionen werden vollständig aus eigenen Mitteln finanziert. Gewinne, die traditionell im Unternehmen verbleiben, ermöglichen eine hohe Eigenkapitalquote von über 75%.

Seit Mitte Januar läuft der Verkauf der Kollektionen für die kommende Herbst-Winter-Saison 2013/14. Erste Reaktionen aus dem Handel zeigen, dass die neue Mode auf durchweg positive Resonanz stößt. Darauf aufbauend geht man in Detmold, trotz der allgemein zumindest als zurückhaltend beurteilten Konsumlage sowie eher schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, wieder von positiven Wachstumsimpulsen aus.

(Redaktion)


 


 

Wortmann Schuh-Holding KG
Tamaris
Detmolder Unternehmensgruppe
Umsatzminus
Flächen
Detmold
Europa
Kollektionen
Vorjahr
Asien
Wortmann-Gruppe

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Wortmann Schuh-Holding KG" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: