Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Aktuell News
Weitere Artikel
  • 13.08.2009, 09:45 Uhr
  • |
  • Düsseldorf (ddp-nrw)
  • |
  • 0 Kommentare
Bildung

Zahl der privaten Hochschulen steigt auf 27

Ab dem kommenden Wintersemester 2009/2010 gibt es in Nordrhein-Westfalen 27 private Hochschulen. Wie Wissenschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) am Mittwoch mitteilte, sollen vier neue private Fachhoch­schulen die staatliche Anerkennung erhalten.

Im kommenden Wintersemester nehmen die «Hochschule Neuss -  Neuss University of Applied Sciences», die «EBC Düsseldorf - Hochschule für Internationales Management», die «Cologne Business School (CBS) - European University of Applied Sciences» in Köln sowie die «Mathias Hochschule» für Gesundheit, Pflege, Diabetes, Ernährung und Medizinassistenz in Rheine ihren Studienbetrieb auf.

Damit ist Nordrhein-Westfalen den Angaben zufolge das Bundesland mit den meisten nicht staatlichen Hochschulen. Von den rund 478 000 Studierenden in NRW sind über 36 000 bei einem privaten Anbieter eingeschrieben. Zudem gibt es die 33 staatlichen Universitäten und Fachhochschulen in Nordrhein-Westfalen.

«Es ist eine besorgniserregende Entwicklung, dass der Anteil an privaten Hochschulen sprunghaft steigt», teilte die Bildungsexpertin der NRW-Linken, Bärbel Beuermann, mit. Privatisierung von Bildung gehe immer auch mit Elitenbildung einher. «Hier wird erneut deutlich, dass die schwarz-gelbe Landesregierung konsequent den bereits im Vor- und Grundschulbereich angelegten Trend zur Privatisierung von Bildungseinrichtungen fortführt», rügte sie.

(Redaktion)


 


 

Fachhochschulen
Applied Sciences
Nordrhein-Westfalen
private
Hochschulen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Fachhochschulen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: