Weitere Artikel
Bertelsmann AG

Neuer Fond von Bertelsmann für innovative Education-Angebote in Europa und USA

Expansion in schnell wachsende Education Services; Unternehmerischer Ansatz zum Aufbau skalierbarer Plattformen

Bertelsmann hat zusammen mit weiteren namhaften Geldgebern und Unternehmerpersönlichkeiten im Education-Bereich einen „University Ventures Fund I, L.P.“ aufgelegt. Der Fonds geht Partnerschaften mit führenden Hochschulen ein, um Studien- und Weiterbildungsprogramme im europäischen und US-amerikanischen Raum zu lancieren. Grundidee ist dabei, die privatwirtschaftlichen Stärken Unternehmertum, Kapital und Management-Expertise mit den akademischen Kompetenzen, der Qualitätssicherung und der Markenstärke traditioneller Hochschulen zu verbinden. Education-Angebote wie der Aufbau und Betrieb von Online-Studiengängen oder die Unterstützung von Bildungseinrichtungen bei Marketing, Technologie und Administration gewinnen weltweit stark an Bedeutung.

Der Fond verfügt über eine Kapitalausstattung von gut 100 Mio. US-Dollar. Er wird von einer Gruppe erfahrener Investoren im Bereich der Hochschulbildung geführt. Für die ersten Jahre sind zwischen sechs und zehn Einzelinvestments geplant, von denen einige bereits initiiert wurden.

Die Partnerschaft mit University Ventures sichert Bertelsmann den frühen Einstieg in einen schnell wachsenden Markt, der Unternehmern und Investoren angesichts staatlicher Budgetkürzungen und der fortschreitenden Digitalisierung große Chancen eröffnet. Auch gezielte Direktinvestments von Bertelsmann sind im Rahmen der Zusammenarbeit mit University Ventures vorgesehen. Ziel ist es aus Sicht von Bertelsmann, in den kommenden Jahren mit überschaubarem Risiko- und Kapitaleinsatz skalierbare, führende Education-Plattformen in den Kernmärkten Europa und USA aufzubauen.

Thomas Rabe, Vorstandsvorsitzender der Bertelsmann AG, erklärte: „Bildung und insbesondere Services für Bildungsanbieter sind ein ebenso zukunftsträchtiges wie maßgeschneidertes Geschäftsfeld für ein global agierendes Medien- und Dienstleistungs­unternehmen wie Bertelsmann. Durch Megatrends wie die Digitalisierung und den wachsenden Einfluss des Privatsektors ergeben sich für uns enorme Chancen, die wir mit University Ventures flexibel nutzen wollen. Wir expandieren in ein wachstumsstarkes neues Geschäftsfeld und haben uns dabei nach sorgsamer Marktanalyse ganz bewusst für ein unternehmerisches Konzept entschieden, das auf einen sukzessiven Geschäftsaufbau setzt. Bei Bertelsmann werden unternehmerische Ideen Wirklichkeit; dafür ist die Partnerschaft mit University Ventures ein exzellentes Beispiel.“

Bertelsmann ist mit 50 Mio. US-Dollar Ankerinvestor des Fonds, in den auch ein Kreis ausgewählter weiterer Geldgeber wie etwa die Investment- und Vermögensverwaltungs­gesellschaft der Universität von Texas (UTIMCO) investiert hat.

Bertelsmann hat sich zur Zusammenarbeit mit University Ventures entschieden, weil dieses Team bereits zahlreiche innovative Geschäftsmodelle entwickelt und erfolgreich privatwirtschaftliche Education-Angebote in bester Partnerschaft mit akademischen Institutionen aufgebaut hat. Zusammen mit dem profunden Medien- und Dienstleistungs­verständnis von Bertelsmann ergibt sich hier eine echte Win-Win-Situation“, erläuterte Rabe, der auch Chairman des Investitionsausschusses des Fonds ist.

Zum Fondsmanagement zählen Ryan Craig, Gründer von Bridgepoint Education (NYSE: BPI), Daniel Pianko, externes Board-Mitglied von Altius Education und David Figuli, langjähriger Chefjustiziar zweier staatlicher Hochschulsysteme, sowie der von Bertelsmann kommende Education-Experte Gregg Rosenthal.

Für University Ventures erklärte Daniel Pianko: „Die europäische und amerikanische Hochschullandschaft wird in den nächsten fünf bis zehn Jahren große strukturelle Veränderungen erleben. University Ventures will in diesem Umfeld Dienstleistungs­gesellschaften gründen, die sich mit renommierten Bildungseinrichtungen zusammentun, um Studenten bessere Ergebnisse zu niedrigeren Kosten zu ermöglichen. Bertelsmann mit seiner langen Tradition und enormen Expertise in Sachen hochwertige Inhalte und Services ist für uns der perfekte Partner, um Lösungen für das Thema ‚Lernen‘ im 21. Jahrhundert zu entwickeln.“

Erste Investments umfassen beispielsweise eine Partnerschaft mit der renommierten kalifornischen Privatuniversität Brandman, die Teil des amerikanischen Chapman-Hochschulverbundes ist und sich auf die akademische Erwachsenenbildung spezialisiert hat. University Ventures und Brandman gründen derzeit eine neue Hochschule, um den Zugang der hispanischen Bevölkerung zu höherer Bildung zu verbessern. Bilinguale Studiengänge sollen Hispanics ansprechen und deren englische Sprachkompetenzen im Zuge des Studiums zu einem gleichrangigen Lernziel erheben. Das neue Studienkonzept soll den hohen Bedarf an speziell zugeschnittenen Bildungsangeboten für diese schnell wachsende und mit Abstand größte Minderheit in den USA bedienen.

In Europa gründete University Ventures mit Higher Education Online ein neues Unternehmen, das Partnerschaften mit führenden europäischen Universitäten anstrebt. Gemeinsam sollen Online-Studiengänge entwickelt werden, die akademisch höchsten Ansprüchen genügen und den Studenten umfassende Unterstützung bieten. Den Universitäten wird damit ermöglicht, ihre Studienprogramme über ihre jeweiligen Heimatländer hinaus einer deutlich breiteren Zielgruppe anzubieten.

http://www.universityventuresfund.com/

(Redaktion)


 


 

Bertelsmann
University Ventures
Partnerschaft
Bilinguale Studiengänge
Direktinvestments
Universitäten
Geschäftsaufbau
Fonds
Hochschulbildung
USA
Zusammen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bertelsmann" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: