Sie sind hier: Startseite Lifestyle Life & Balance
Weitere Artikel
  • 27.08.2012, 12:52 Uhr
  • |
  • Deutschland
Partyideen

Was sind Bad Taste Partys?

Eine Bad Taste Party gehört zu den witzigsten Partyideen und wird über alle Altersgruppen hinweg immer populärer.

 Umfassende Informationen und Begriffsklärung zur Bad Taste Party sind dabei einfach zu verstehen: Bei einer Bad Taste Party geht es um alle schlechten Modesünden, die jemals den Weg in die Kleiderschränke gefunden haben. Ideen sind hier schnell gefunden, denn in jedem Kleiderschrank versteckt sich der eine oder andere schlechte Geschmack. Besonders beliebte Outfits sind Glitzer-Shirts, Leggins, Jogging-Hosen oder peinliche Lederjacken. Einzige Regel: je peinlicher und trashiger, desto besser! Ob Pullover in knalligen Farben aus den 80ern oder das Shirt der Lieblingsband aus den 90ern, ein Outfit sollte schnell gefunden sein. Doch mit der Kleidung selbst ist das Outfit noch nicht perfekt. Zu einer Bad Taste Party gehören schräge Frisuren, buntes Make-Up und verrückte Schuhe. Erst wenn das Outfit komplett ist, sollte man auf der Party erscheinen.

Zur Vorbereitung einer solchen Party gehören die Einladungen. Die Gäste müssen natürlich vorab Bescheid über das Motto der Party wissen, um sich dem schlechten Kleidungsstil auf der Feier anzupassen. Ziel ist es für jeden, so geschmacklos wie möglich beim Gastgeber zu erscheinen. Dieser kann verschiedene Spiele vorbereitet haben und beispielsweise das beste Outfit küren. Feinripp-Unterhemden oder Manta-Manni sind auf fast jeder Party vertreten. Der Spaß ist mit derartigen Outfits vorprogrammiert. Und es gibt einen weiteren positiven Nebeneffekt bei einer Bad Taste Party. In diesem peinlichen Outfit verlässt keiner der Gäste die Party frühzeitig, um einen anderen Club zu besuchen.

(Redaktion)


 

 

Outfit
Party
Taste Party
Kleiderschrank
Kleidung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Outfit" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: