Sie sind hier: Startseite Personal

Personal

Unternehmenskultur

Führung zukunftsfähig gestalten – mit Haltung!

Wollte es sich der Rezensent besonders leicht machen, wäre seine Aufgabe bereits mit einem Satz erfüllt: Kaufen Sie das sensationelle Buch „Haltung entscheidet“ von Martin Permantier. Und so wird auch das Fazit dieser Rezension lauten, denn dieses Buch ist in der Tat ein großer Wurf. Inhaltlich und gestalterisch  mehr auf www.business-on.de/hamburg
Die Vorteile von E-Learning in Deutschland

Weiterbildung

Die Vorteile von E-Learning in Deutschland

E-Learning war in Deutschland kaum bekannt, bis die Corona-Pandemie ausgebrochen ist. Das hatte zur Folge, dass viele Unternehmen schlagartig in neue Systeme und Prozesse investieren mussten. In anderen Ländern gehört E-Learning dagegen schon seit einiger Zeit zum Alltag — nicht nur in der Schule, sondern insbesondere auch im geschäftlichen Betrieb.  mehr…
Homeoffice und mobiles Arbeiten: Was ist anders bezüglich Sicherheit, geregelter Zeiten und mehr?

Personal

Homeoffice und mobiles Arbeiten: Was ist anders bezüglich Sicherheit, geregelter Zeiten und mehr?

Sie war zwar unausweichlich, dennoch haben sich viele Unternehmen nicht genügend darauf vorbereitet: Die Corona-Krise brachte zunächst einen schweren Sturz in die Arbeitswelt. Aus der Not entstanden viele neue Arbeitsmodelle und für eine große Zahl an Personal wurde das Konzept vom Beruf außerhalb des Betriebs weniger eine Ausnahme als die neue Norm. Homeoffice und mobiles Arbeiten setzen sich immer stärker durch und können sich beweisen. Was gibt es bezüglich der rechtlichen Perspektive zu beachten?  mehr…

Ratgeber

Führen mit mehr Orientierung

Unter dem Titel „Zielführend“ hat Autor Jürgen Wulff einen außergewöhnlichen Ratgeber für Unternehmer, Fach- und Führungskräfte geschrieben.  mehr auf www.business-on.de/hamburg

Arbeitszeitmodelle

Die 25-Stunden-Woche erreichen – Arbeit neu denken

Täglich nur noch 5 Stunden arbeiten, aber das Gehalt einer 40-Stunden-Woche erhalten? Unter den Arbeitnehmern eines Unternehmens, das einen solchen Vorschlag macht, dürfte die Zustimmungsquote wahrscheinlich bei 100 Prozent liegen. Nur welcher Unternehmer sollte das freiwillig tun? Schließlich verschärft er damit ja seinen Kostendruck, da die Menge der Arbeit ja nicht geringer wird. Lasse Rheingans hat die Einführung der 25-Stunden-Woche in seinem Unternehmen gewagt. Und in seinem Buch „Die 5 Stunden Revolution“ berichtet er von diesem Experiment.  mehr auf www.business-on.de/hamburg
Aktuelle Randstad Studie zur Mindestlohnerhöhung/Auswirkung des Mindestlohns

Mindestlohnerhöhung

Kein Personalabbau durch Mindestlohnerhöhung - Aktuelle Randstad Studie zur Mindestlohnerhöhung

Im Januar 2020 wurde der allgemeine gesetzliche Mindestlohn zum mittlerweile vierten Mal erhöht, auf aktuell 9,35 Euro. Doch lediglich 11% der befragten Unternehmen planen in der Folge der Mindestlohnerhöhung einen Abbau ihres Personalbestands. Das zeigen die Ergebnisse der aktuellen Randstad-ifo-Personalleiterbefragung (4. Quartal 2019), die vierteljährlich Personalverantwortliche zu aktuellen Entwicklungen befragt.  mehr…
Eve-Madeleine Ohnesorg

Personalmarketing

7 Fragen an Eve-Madeleine Ohnesorg von der Hager Group

Eve-Madeleine Ohnesorg ist Personalleiterin bei der Hager Group. Bei dem international tätigen Anbieter von Lösungen und Dienstleistungen für elektrotechnische Installationen in Wohn-, Industrie- und Gewerbeimmobilien ist sie zuständig für die Standorte Deutschland und Luxemburg. Im business-on.de-Interview spricht sie unter anderem darüber, wie sich das Familienunternehmen mit Hauptsitz in Blieskastel gegen den Fachkräftemangel wappnet.  mehr auf www.business-on.de/saarlorlux
Mehr als die Hälfte der Arbeitnehmer würde nicht zu einer schwachen Arbeitgebermarke wechseln.

LinkedIn-Studie

Schwache Arbeitgebermarke kann Millionen kosten

Fast ein Drittel der deutschen Arbeitnehmer würde bei einem Jobwechsel auf eine Gehaltserhöhung verzichten, wenn das neue Unternehmen eine starke Arbeitgebermarke ist. Umgekehrt schließen 52 Prozent den Wechsel zu einer schwachen Arbeitgebermarke aus, weitere 21 Prozent würden sich diesen mit einem Gehaltsaufschlag von mindestens 10 Prozent kompensieren lassen.  mehr auf www.business-on.de/muenster
Wegweiser zur Kunst: Das Zentrum für Weiterbildung an der Universität Hamburg bietet berufsbegleitende Weiterbildung zurm Thema „Konzepte und Positionen Zeitgenössischer Kunst seit den 60er-Jahren“

Zentrum für Weiterbildung

Moderne Kunst überschaubarer gemacht

Das Zentrum für Weiterbildung (ZFW) an der Universität Hamburg bietet noch freie Plätze im berufsbegleitenden Kurs „Zeitgenössische Kunst seit den 60er-Jahren – Konzepte und Positionen“ an der Universität Hamburg.  mehr auf www.business-on.de/hamburg

 

Entdecken Sie business-on.de: