Sie sind hier: Startseite Personal

Personal

Veränderungen im Aufsichtsrat – Dr. Martin Abend zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt

STADA

Veränderungen im Aufsichtsrat – Dr. Martin Abend zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt

Der Aufsichtsrat der STADA Arzneimittel AG hat auf seiner heutigen Sitzung Dr. iur. Martin Abend (46) zum neuen Vorsitzenden des Aufsichtsrates gewählt.  mehr auf www.business-on.de/rhein-main
Soziale Netzwerke sind nützlich, haben aber auch Risiken.

Social Media

Firmen suchen nach Bewerber-Daten im Internet

Was Experten schon längst prophezeiten, ist nun Gewissheit: Deutsche Arbeitgeber greifen bei ihrer Personalauswahl systematisch auf persönliche Daten von Bewerbern aus dem Internet zurück. Das ergab eine im Auftrag des Bundesverbraucherministeriums erstellte Studie des dimap-Instituts.  mehr auf www.business-on.de/mittelfranken

Beschäftigung

Umfang atypischer Beschäftigung hat zugenommen

Das Statistische Bundesamt (Destatis) hat heute im Rahmen eines Pressegesprächs in Frankfurt am Main mitgeteilt, dass in Deutschland der Anteil atypisch Beschäftigter nach Ergebnissen des Mikrozensus seit 1998 deutlich zugenommen hat: 1998 standen noch fast drei Viertel (72,6%) der Erwerbstätigen in einem Normalarbeitsverhältnis, 2008 waren es nur noch 66,0%. Der Anteil atypischer Beschäftigungsformen stieg im gleichen Zeitraum von 16,2% auf 22,2%.  mehr auf www.business-on.de/hamburg
Siemens schafft 250 zusätzliche Ausbildungsplätze für benachteiligte Jugendliche

Ausbildungschancen

250 zusätzliche Siemens-Ausbildungsplätze für benachteiligte Jugendliche

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer hat beim gemeinsamen Besuch mit dem Vorsitzenden der Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit Rainer Bomba im Ausbildungszentrum von Siemens in München einen „engen Schulterschluss" von Politik, Wirtschaft und Arbeitsvermittlung zur Schaffung zusätzlicher Ausbildungschancen für benachteiligte Jugendliche gefordert.  mehr auf www.business-on.de/muenchen
26% der offenen Stellen konnten 2008 nicht erfolgreich besetzt werden

Experten-Umfrage

26% der offenen Stellen konnten 2008 nicht erfolgreich besetzt werden

Trotz aufkommender Wirtschaftskrise und drohender Arbeitslosigkeit blieb gut ein Viertel der offenen Stellen in 2008 bei den Teilnehmern der aktuellen Unternehmensbefragung von upo – dem Recruiting Check 2009 – unbesetzt. Als besonders schwierig sehen die Firmen die Stellenbesetzung im Bereich Vertrieb/Kundenservice und Führungskräfte sowie mit Abstrichen im gewerblich-technischen Bereich. Gerade im Vertrieb/Kundenservice prognostizieren die Unternehmen aber auch einen künftig steigenden Personalbedarf, so dass sich das Problem hier weiter verschärfen wird.  mehr auf www.business-on.de/muenchen

 

Entdecken Sie business-on.de: