Sie sind hier: Startseite Wirtschaftslexikon
Weitere Artikel

Für weitere Artikel aus dem Wirtschaftslexikon bitte den Anfangsbuchstaben auswählen:

Definition

Regressive Steuer

Bezahlt eine Person mit zunehmend hohem Einkommen einen verhältnismäßig geringen Prozentanteil Steuern, spricht man hier von einer regressiven Steuer. Diese unterscheidet sich von der proportionalen (Steuerzahler bezahlen den gleichen Anteil) sowie von der progressiven Steuer (auf ein höheres Einkommen wird ein prozentual höherer Steueranteil gemessen).

Die Regressive Steuer wird kritisiert, da mit ihr das so genannte Leistungsfähigkeitsprinzip verletzt werde, bei dem es darum geht, dass Menschen auf ihr Einkommen gerechnet, einen prozentualen Steuersatz zu bezahlen haben sollten. Als Vorteil wird hingegen gesehen, dass auf diese Weise wohlhabende Steuerzahler in kleinere Kantone übersiedeln.

(Redaktion)


 


 

Regressive Steuer
Steuer
Steuerzahler

Auch für Sie interessant!


Die Eximbank wurde im Jahre 1934 in den USA ins Leben gerufen

Definition

Eximbank

Bottom-Line: Am Ende eines Jahres wird eine Bilanz gezogen – das gilt sowohl für Privatpersonen als auch Unternehmen.

Definition

Bottom-Line

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Regressive Steuer" - jetzt Suche starten:

Für weitere Artikel im Wirtschaftslexikon bitte den Anfangsbuchstaben auswählen:
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: