Sie sind hier: Startseite Lifestyle Life & Balance
Weitere Artikel
  • 15.08.2014, 15:49 Uhr
  • |
  • Deutschland
Renovierung

Richtig renovieren mit einer 3D-Raumplaner-App

Eine neue Wohnung ist immer etwas Besonderes. Man kann sich frei ausleben und der neuen Umgebung seinen ganz eigenen Stempel aufdrücken. So leicht und spannend sich dies anhört, ist es meistens leider nicht. Bei der Auswahl der richtigen Wandfarbe, der Aufstellung des Sofas und der Verlegung des Teppichs ist es schwer, sich das spätere Ergebnis in einer leeren Wohnung vorzustellen. Mit einer 3D-Raumplaner-App gehört dies der Vergangenheit an.

So weiß man genau, wie die Wohnung später aussieht

Wo stelle ich das neue Sofa am besten auf? Welche Farbe soll die Wand haben? Passt der lange Tisch wirklich hier hin? All dies sind Fragen, die im Vorfeld einer Renovierung auftreten. Musste man es früher noch auf den Versuch und sehr genaue Messarbeiten ankommen lassen, kann man sich das Ergebnis nun bereits vorher am Bildschirm ansehen. Im Handumdrehen ist der dreidimensionale Raum begehbar und bereit für die Inspektion. Dieses Verfahren ist nicht nur praktisch, es macht auch Spaß. Schnell kann man sich hier ein Bild machen, ob sich ein Wandgemälde in das Gesamtgefüge einfügt oder nicht. So setzt man die Schlagbohrmaschine nur dort an, wo sie auch wirklich hingehört. Hilfreiche Tests findet man z.B. unter http://www.bohrhammer-test.eu/schlagbohrmaschine-test/.

So leicht war das Renovieren noch nie

Mittlerweile gibt es Raumplaner von vielen verschiedenen Anbietern für PC, Mac, Smartphone und Tablet. Die Funktionsweise ist dabei meistens ähnlich. Zunächst erstellt man den Raum im Grundriss. Hierzu gibt man einfach die Maße ein. Im Anschluss legt man die Wandfarben und die Böden fest und setzt die Fenster und Türen ein. Sobald das Zimmer fertig ist, geht es an das Einsetzen der Möbel. Per einfachem Drag&Drop-Verfahren setzt man Stühle, Schränke, Sofas und alle anderen Möbel im Zimmer ein. Indem man sie dreht und verschiebt, erkennt man sehr schnell, wo sich ein Möbelstück gut macht und wo nicht.

Welche Möbel man mit seinem Raumplaner verschiebt, ist von Software zu Software unterschiedlich. Während es bei manchen nur neutrale Standardmuster gibt, kann man bei hochwertigeren Programmen die Produktlinien gehobener Markenhersteller in seinem künftigen Wohnzimmer umher schieben. Auf diese Weise wirken die Räume noch lebensechter. Zudem kann man sich sehr viel besser überlegen, ob man sich dieses oder jenes Möbelstück wirklich kaufen will. Fehlkäufe lassen sich auf diese Weise leicht verhindern.

Raumplaner einfach online nutzen

Man muss 3D-Raumplaner Apps nicht erst auf dem eigenen Tablet oder PC installieren, um sie zu nutzen. Bei vielen 3D-Raumplanern ist es auch möglich, sie einfach online zu bedienen. Hierbei logt man sich einfach auf der jeweiligen Webseite ein. Das ist praktisch, hat aber auch kleine Nachteile. So muss man sich meistens erst mit seiner E-Mail-Adresse einloggen, ehe man seine Räume speichern kann. Darüber hinaus hat man oft das Problem, dass die Online-Ausführungen meist etwas langsamer sind als die Programme, die man auf seinem stationären Rechner ausführt. Insgesamt sind sie aber sehr gut geeignet, um sich nur einfach mal einen groben Überblick und eine erste Vorstellung davon zu verschaffen, wie ein Raum später einmal aussehen könnte. Das erleichtert die Renovierungsarbeiten und den Umzug .

(Redaktion)


 


 

D-Raumplaner Apps
Sofa
Raum
Wohnung
Renovieren
Möbelstück
Tablet
Welche Farbe

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "D-Raumplaner Apps" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: