Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell News
Weitere Artikel
Mutmaßlicher Terrorhelfer festgenommen

21-jähriger Türke ist Bruder eines Mitglieds der «Sauerlandgruppe»

(bo/ddp-hes). Ein mutmaßlicher Terrorhelfer ist am Mittwoch im hessischen Langen verhaftet worden. Wie die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe am Nachmittag mitteilte, handelt es sich um den 21-jährigen Bruder des mutmaßlichen islamistischen Terroristen Adem Yilmaz, der im September 2007 zusammen mit zwei weiteren Mitgliedern der «Sauerlandgruppe» festgenommen worden war.

Diese deutsche Terrorzelle der «Islamischen Dschihad Union» (IJU)
wollte laut Anklage im Herbst 2007 in Deutschland Anschläge mit
Autobomben verüben. Dazu werden auch Fritz Gelowicz aus Ulm und
Daniel Schneider aus dem Saarland gerechnet.

Die Bundesanwaltschaft wirft dem nun festgenommenen Burhan Yilmaz
die Unterstützung einer ausländischen terroristischen Vereinigung
vor. Der türkische Extremist gilt demnach als Helfer der IJU, die vom
pakistanisch-afghanischen Grenzgebiet aus operiert. Der Beschuldigte
soll zudem gegen das Außenwirtschaftsgesetz verstoßen haben.

Nach Angaben der Bundesanwaltschaft soll der 21-Jährige auf
Betreiben seines 30-jährigen Bruders über Mittelsmänner in der Türkei
1100 Euro an die IJU transferiert haben. Ferner soll er ein Fernglas,
ein Nachtsichtgerät und eine Kamera an einen Kämpfer der IJU
übergeben haben. Diese Ausrüstungsgegenstände habe dieser an ein
Terrorcamp im afghanisch-pakistanischen Grenzgebiet weiterleiten
sollen.

Der Festgenommene wurde am Mittwoch dem Ermittlungsrichter des
Bundesgerichtshofs (BGH) in Karlsruhe vorgeführt, der
Untersuchungshaft angeordnet hat. Der entsprechende BGH-Haftbefehl
datierte vom 17. Oktober 2008.

Nach Informationen von «Focus-Online» hatte die Bundesanwaltschaft
bereits Ende November 2007 ein Ermittlungsverfahren gegen den
21-Jährigen eingeleitet. Warum die Festnahme fast ein Jahr später
erfolgt sei, sei bisher unklar geblieben. Im Februar 2008 hätten die
Ermittler den Beschuldigten mit der Verdachtslage konfrontiert.
Dieser habe sich auf sein Recht berufen, die Aussage zu verweigern.

Bei einem damaligen IJU-Mittelsmann, den Burhan Yilmaz in der
Türkei getroffen haben soll, soll es sich laut «Focus-Online» um
Sadullah Kaplan handeln. Im Oktober 2007 sei der junge Türke bei
einem Raketenangriff der US-Amerikaner in einem Camp am Hindukusch
gestorben.

(rheinmain)


 


 

Sauerlandgruppe
Langen
Adem Yilmaz
islamistischer Terrorist
Islamischen Dschihad Union

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Sauerlandgruppe" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: