Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell News
Weitere Artikel
Konjunkturelle Abkühlung

Abschwung der deutschen Wirtschaft hält auch 2009 an

(bo/ddp.djn). Der Abschwung der deutschen Wirtschaft wird sich nach Einschätzung des Bundesfinanzministeriums im kommenden Jahr fortsetzen. «Die weiter in die Zukunft reichenden Indikatoren signalisieren, dass die Abschwächung der wirtschaftlichen Aktivität bis in das Jahr 2009 hinein anhalten dürfte», heißt es in dem am Freitag veröffentlichten Monatsbericht November. Die Auftragseingänge in der Industrie gingen deutlich zurück, und die Stimmungsindikatoren in der gewerblichen Wirtschaft seien abwärts gerichtet.

Auch auf dem Arbeitsmarkt würden erste Anzeichen der
konjunkturellen Abkühlung sichtbar. «Obwohl der Arbeitsmarkt derzeit
noch in sehr guter Verfassung ist, dürfte sich die konjunkturelle
Verlangsamung 2009 auch auf die Beschäftigung negativ auswirken»,
sagte Finanzstaatssekretär Jörg Asmussen.

Die fortschreitende Abkühlung der Weltwirtschaft führt laut dem
Bericht zu erhöhten Belastungen für die Exporte. «Für die nächsten
Monate haben sich die Exportaussichten merklich verschlechtert»,
stellte das Ministerium von Bundesfinanzminister Peer Steinbrück
(SPD) fest. Deutschland sei insbesondere durch eine konjunkturelle
Abschwächung in den wichtigsten Handelspartnerländern betroffen.

Der private Konsum sei im dritten Quartal zwar leicht angestiegen,
es sei «jedoch ungewiss, ob damit bereits eine grundlegende
Tendenzwende zum Besseren eingeleitet wurde». Die Auswirkung der im
September und Oktober eingetretenen Verschärfung der internationalen
Finanzkrise und die jüngsten Produktionseinbußen in der Autoindustrie
hätten die Verbraucher wahrscheinlich verunsichert. Die Angst vor
Arbeitsplatzverlust könnte das Konsumentenvertrauen beeinträchtigen.

Auch die schlechte Stimmung im Einzelhandel deute darauf hin, dass
die Konsumschwäche anhalten könnte. Die etwas nachlassende Inflation
bedeute «noch keine Entwarnung für den privaten Konsum», hob das
Ministerium hervor. Das Niveau der Verbraucherpreise liege immer noch
in etwa auf dem hohen Stand zur Jahresmitte 2008. «Die Kaufkraft der
privaten Haushalte ist damit noch deutlich belastet», stellte das
Ministerium fest.

(rheinmain)


 


 

Wirtschaft
Deutschland
Abschwung
Konjunktur
Abschwächung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Wirtschaft" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: