Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Finanzen Aktien & Fonds
Weitere Artikel
Börse, 05.11.08

Aktienmarkt schließt schwach

(ba/ddp.djn). Der deutsche Aktienmarkt hat seine Verluste am Mittwoch bis zum Handelsschluss ausgeweitet. Schwache Vorgaben aus den USA drückten den DAX um 2,1 Prozent auf 5167 Punkte. Der MDAX gab 3,1 Prozent auf 5906 Zähler nach und der TecDAX verlor 4,8 Prozent auf 572 Zähler.

An der New Yorker Wall Street verlor der Dow-Jones-Index bis 17.45
Uhr MEZ 2,0 Prozent auf 9430 Punkte. Der Nasdaq Composite fiel um 2,1
Prozent auf 1742 Zähler. Händler sprachen mit Blick auf den Sieg von
Barack Obama bei den US-Präsidentschaftswahlen nach den Aufschlägen
vom Vortag von Gewinnmitnahmen.

Der Euro wurde am Abend zu 1,3001 Dollar fester notiert, nachdem
die Europäische Zentralbank am Mittag einen Referenzkurs von 1,2870
Dollar festgestellt hatte. Als etwas stützend für den Euro hätten
sich die am Berichtstag bekanntgegebenen US-Daten ausgewirkt, die
jeweils unter den Erwartungen geblieben waren, sagte ein Händler. Die
Wahl von Obama spiele dagegen am Devisenmarkt nur eine untergeordnete
Rolle.

Im DAX verloren ThyssenKrupp 7,6 Prozent auf 15,62 Euro. Deutsche
Börse und Linde verbilligten sich um jeweils 6,8 Prozent. Mit
Gewinnen gingen lediglich Münchener Rück aus dem Handel. Die Aktie
stieg um 0,4 Prozent auf 101,93 Euro. Volkswagen schlossen
unverändert bei 398 Euro. Alle anderen Werte lagen im Minus.

In der zweiten Reihe verloren Arcandor 15,1 Prozent auf 2,25 Euro
nach. Leoni verloren nach der Absenkung der Geschäftsprognose 14,1
Prozent auf 10,50 Euro. Kloeckner und Premiere büßten jeweils gut
zehn Prozent ein. Auf der anderen Seite kletterten IVG um 7,3 Prozent
auf 6,21 Euro. Hochtief gewannen 5,9 Prozent auf 31,12 Euro.

Im TecDAX führten die Papiere der Erneuerbare-Energien-Firmen die
Liste der Verlierer an. Q-Cells gaben 19,3 Prozent auf 32,87 Euro
nach. Conergy verloren 16,9 Prozent auf 6,52 Euro. Auch Repower,
Nordex und Solarworld verloren zweistellig. Auf der anderen Seite
verbesserten sich QSC um 10,2 Prozent auf 1,62 Euro.

(Redaktion)


 


 

Börse
Aktienkurs
DAX
New Yorker Wall Street
Dow-Jones-Index

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Börse" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: