Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell

Aktuell

Kommunen wie Düsseldorf ignorieren die Bedürfnisse der Angehörigen von Vermissten. In der NRW-Landeshauptstadt, wo jährlich rund 1000 Vermisste bei der Polizei registriert werden, verweist der Link der Stadtverwaltung auf eine veraltete Seite des Bundeskriminalamtes. Mehr Hilfe gibt es in Düsseldorf nicht.

Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

Die vermisste Gesellschaft, Folge 2 – Deutschland ist ein soziales Entwicklungsland

Im April vor 25 Jahren veröffentlichte unser Kolumnist in der „Zeit“ einen Bericht, wenige Tage später im WDR-Fernsehen eine TV-Dokumentation über die Situation der Angehörigen von Vermissten. Erstmals wurde damals das Thema ernsthaft in den Medien behandelt und festgestellt, dass die Angehörigen von Vermissten Unterstützung benötigen. Seitdem unterhält der Autor auch ein kostenloses Beratungstelefon für Angehörige von Vermissten. In einer Serie im Rahmen dieser Kolumne begründet Jamin, warum sich für die Betroffenen seit Jahrzehnten die Situation nicht verändert hat.  mehr…

Veränderungsmanagement

Wie sich Fehler beim Change Management vermeiden lassen

Der Experte für Change Management Klaus Doppler zeigt in seinem neuen Buch „Change“, wie man ohne großen theoretischen Ballast erfolgreich Veränderungsprozesse anstoßen und durchführen kann.  mehr…
Wilke Stroman, Geschäftsführer der  SH Telekommunikation Deutschland GmbH

Geschäftsjahr 2016

Über 400 Mio. Euro Rekordumsatz: SH Telekommunikation durchbricht Schallmauer in 2016

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016 hat die SH Telekommunikation Deutschland GmbH einen Rekordumsatz von über 400 Millionen Euro erwirtschaftet. Damit konnte das Kölner Telekommunikationsunternehmen zum zehnten Mal in Folge den Jahresumsatz steigern.  mehr…

Altersvorsorge

Umfrage: Riester-Rente ist das Vorsorgeprodukt Nummer eins

Wer im Alter seinen Lebensstandard zumindest annähernd halten will, muss sich bekanntlich früh um eine Vorsorge kümmern. Da die gesetzliche Rente dafür bei weitem nicht ausreicht, müssen sich die meisten Arbeitnehmer zusätzlich für das Alter absichern. Und das tun sie einer aktuellen Umfrage zufolge am liebsten mit der Riester-Rente, die der privaten Vorsorge in Sachen beliebteste Versicherungsprodukte inzwischen den Rang abgelaufen hat.  mehr…
Die Ausweitung des 4G-Netzes (LTE) steigert die Nachfrage

Smartphone-Markt

Smartphone-Markt weiter auf Wachstumskurs

Für das Gesamtjahr 2016 weisen die Point-of-Sales-Daten von GfK – wie prognostiziert – einen weltweiten Absatz von insgesamt 1,41 Milliarden Smartphones aus. 2017 rechnet GfK mit einem moderaten weltweiten Wachstum des Smartphone-Markts um fünf Prozent sowie mit einer Gesamtnachfrage von bis zu 1,48 Milliarden Stück.  mehr…
Steuerberater und Dipl.-Finanzwirt Holger Wendland vom IBG

PSG III

Wenn der Gärtner Pflegeleistungen erbringt – IBG Institut warnt vor rechtlichen Fallstricken bei Umsetzung des PSG III

Zwei Monate nach Inkrafttreten des dritten Pflegestärkungsgesetzes (PSG III) offenbaren sich viele rechtliche Fallstricke. Das Institut für Beratung im Gesundheitswesen (IBG) hat in einer Reihe bundesweiter Veranstaltungen festgestellt, dass bei der Betreuung von Pflegebedürftigen die Abgrenzung von gewerblichen Unterstützungsleistungen und steuerfreien Pflegeleistungen oft unklar ist und deren rechtliche Bewertung durch die Finanzämter zu Problemen führen kann.  mehr…

 

Entdecken Sie business-on.de: