Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell

Aktuell - Seite 2

Altersvorsorge

Umfrage: Riester-Rente ist das Vorsorgeprodukt Nummer eins

Wer im Alter seinen Lebensstandard zumindest annähernd halten will, muss sich bekanntlich früh um eine Vorsorge kümmern. Da die gesetzliche Rente dafür bei weitem nicht ausreicht, müssen sich die meisten Arbeitnehmer zusätzlich für das Alter absichern. Und das tun sie einer aktuellen Umfrage zufolge am liebsten mit der Riester-Rente, die der privaten Vorsorge in Sachen beliebteste Versicherungsprodukte inzwischen den Rang abgelaufen hat.  mehr…
Der BARMER Vorstandsvorsitzende, Prof. Dr. Christoph Straub (l.), die saarländische Ministerpräsidentin, Annegret Kramp-Karrenbauer (2.v.l.), sowie Dunja Kleis (r.), Landesgeschäftsführerin der BARMER in Rheinland-Pfalz und dem Saarland, lassen sich von einer Mitarbeiterin der BARMER  Telefongeschäftsstelle in Merzig die Arbeitsabläufe in einer Telefongeschäftsstelle zeigen.

Telefongeschäftsstelle

BARMER schafft 200 Arbeitsplätze in Merzig

Zusammen mit der Ministerpräsidentin des Saarlands, Annegret Kramp-Karrenbauer, hat der Vorstandsvorsitzende der BARMER, Prof. Dr. Christoph Straub, in Merzig eine von bundesweit acht Telefongeschäftsstellen der Krankenkasse eröffnet. Nach einem Jahr Bauzeit sind durch die Ansiedlung knapp 200 Arbeitsplätze in der Kreisstadt entstanden. Im Gebäude der Telefongeschäftsstelle befindet sich zudem das neue Kundencenter der BARMER, das am Eröffnungstag vorgestellt wurde.  mehr…
Agenda 2010 Reform - Wie Schulz den Arbeitsmarkt schwächen will

Gastbeitrag

Agenda 2010 Reform - Wie Schulz den Arbeitsmarkt schwächen will

Schon unter Kanzler a.D. Gerhard Schröder war die Agenda 2010 eine Zerreißprobe für die SPD. Genossen des linken Parteiflügels spalteten sich ab, gründeten die WASG und anschließend mit der PDS die Partei DIE LINKE. Bis heute trägt die SPD ein Trauma davon, für Deutschland aber war und ist die Agenda 2010 gesellschaftlich und wirtschaftlich von größter Bedeutung. Von damals über fünf Millionen Arbeitslosen reduzierte sich die Zahl auf unter drei Millionen. Der Arbeitsmarkt wurde flexibler und bot auch Menschen mit wenig Aussicht auf eine Beschäftigung eine Chance in den Jobeinstieg. Der neue Kanzlerkandidat Martin Schulz versucht nun die Agenda 2010 zurückzudrehen. Er folgt damit seiner Definition von mehr sozialer Gerechtigkeit. Die Konsequenzen versprechen jedoch nichts Gutes - besonders für die vermeintlichen Gewinner der Reform.  mehr…
Die Ausweitung des 4G-Netzes (LTE) steigert die Nachfrage

Smartphone-Markt

Smartphone-Markt weiter auf Wachstumskurs

Für das Gesamtjahr 2016 weisen die Point-of-Sales-Daten von GfK – wie prognostiziert – einen weltweiten Absatz von insgesamt 1,41 Milliarden Smartphones aus. 2017 rechnet GfK mit einem moderaten weltweiten Wachstum des Smartphone-Markts um fünf Prozent sowie mit einer Gesamtnachfrage von bis zu 1,48 Milliarden Stück.  mehr…
Handy-Verbote in Schulen sind von gestern

Smartphone

Handy-Verbote in Schulen sind von gestern

Handy und Smartphone sind im Schulalltag so selbstverständlich wie Hefter, Bücher und Pausenbrot: Die große Mehrheit der Kinder und Jugendlichen greift in der Schulzeit regelmäßig zum Mobiltelefon. Fast drei Viertel der Eltern schulpflichtiger Kinder (72 Prozent) geben an, dass ihr Nachwuchs in der Schulzeit ein Handy oder Smartphone nutzt.  mehr…
Ist WhatsApp illegal?

Datenschutz

Ist WhatsApp illegal?

Der österreichische Professor für IT- und IP-Recht Peter Burgstaller ließ in den Medien verlauten, dass die legale Nutzung von WhatsApp in der EU nicht möglich sei und somit jeder Nutzer, der über den Messenger Dienst kommuniziert, gegen den Datenschutz verstößt und eine hohe Strafe riskiert. Stimmt das oder geht es hier um reine Panikmache?  mehr…

 

Entdecken Sie business-on.de: