Weitere Artikel
Wolfgang Gerke

«Alle Landesbanken sollten sich zu einer zusammenschließen»

(bo/ddp.djn). Der Präsident des Bayerischen Finanzzentrums, Wolfgang Gerke, fordert die Zusammenlegung aller Landesbanken. «Ich sehe keinen Sinn darin, die Bayerische Landesbank als eigenständiges Institut zu erhalten. Alle Landesbanken sollten sich zu einer zusammenschließen», sagte der Bank- und Börsenexperte den Dortmunder «Ruhr Nachrichten» (Dienstagausgabe).

Ein solcher Konzentrationsprozess werde mit großem Personalabbau
einhergehen müssen, erläuterte Gerke. Es müsse darum gehen, dass am
Ende ein überlebensfähiges Institut entstehe, dass seine Funktion als
Kreditinstitut der Sparkassen effektiv wahrnehmen könne. «Ich fürchte
jedoch, dass die Hilfsaktionen diesen Prozess nicht beschleunigen,
sondern verlangsamen», sagte Gerke dem Blatt.

Eine Privatisierung sieht Gerke kritisch: «Wenn die Landesbanken
privatisiert werden, ist auch fraglich, ob die Sparkassen als Kunden
bei ihnen bleiben oder sich andere Institute zur Refinanzierung
suchen.» Eine stark fusionierte Landesbank könne weiter als Partner
der Sparkassen auftreten.

(Redaktion)


 


 

Wolfgang Gerke
Landesbanken
Zusammenschließung
Konzentrationsprozess

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Wolfgang Gerke" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: