Weitere Artikel
Verkauf der Dresdner Bank

Allianz-Chef wird Aufsichtsratsvize bei Commerzbank

(bo/ddp-hes). Nach dem Verkauf der Dresdner Bank durch den Versicherungskonzern Allianz an die Commerzbank wird Allianz-Chef Michael Diekmann Aufsichtsratsvize bei der Commerzbank. Aufsichtsratsvorsitzender der Commerzbank bleibe auch nach der Übernahme der Dresdner Bank Klaus-Peter Müller, wie die Commerzbank am Montag in Frankfurt am Main mitteilte. Vorstandssprecher der Commerzbank bleibe Martin Blessing.

Vom achtköpfigen Dresdner-Bank-Vorstand wird den Angaben zufolge
lediglich der amtierende Vorstandsvorsitzende Herbert Walter im
Führungsgremium der vergrößerten Commerzbank vertreten sein. Auf
Seiten der Commerzbank blieben der Finanzvorstand Eric Strutz,
Privatkundenvorstand Achim Kassow und der für die Mittelstandsbank
zuständige Vorstand Markus Beumer in ihren Ämtern.

Die Transaktion soll spätestens Ende 2009 abgeschlossen sein, dann
soll die Allianz knapp 30 Prozent an der Commerzbank halten.

(rheinmain)


 


 

Commerzbank
Dresdner Bank
Michael Diekmann

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Commerzbank" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: