Weitere Artikel
Gesund bringt Umsatz

Alnatura setzt mit Bio-Produkten mehr um

(bo/dapd-hes). Die Bio-Supermarktkette Alnatura hat im abgelaufenen Geschäftsjahr von der Nachfrage nach Ökoprodukten profitiert. Wie das Unternehmen aus dem hessischen Bickenbach am Mittwoch mitteilte, stiegen die Erlöse im abgelaufenen Geschäftsjahr 2009/2010 gegenüber dem Vorjahr um elf Prozent auf 399 Millionen Euro.

Damit wachse Alnatura weiterhin stärker als der Bio-Markt, der in diesem Jahr um voraussichtlich vier Prozent zulegen wird, sagte der Gründer und geschäftsführende Alleingesellschafter Götz Rehn.

Insgesamt wird das Unternehmen zum Jahresende nach eigenen Angaben 59 Filialen betreiben und damit Marktführer unter den Filialisten der Bio-Supermärkte bleiben. Am stärksten sei die Kette in Baden-Württemberg, Hessen und Bayern vertreten. Insgesamt beschäftigte Alnatura derzeit 1.350 Mitarbeiter. Darüber hinaus vertreibt das Unternehmen Bio-Produkte über Handelspartner - etwa die Drogeriekette dm.

(dapd )


 


 

Alnatura
Geschäftsjahr
Bio
Handel
dm
Götz Rehn

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Alnatura" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: