Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Fachwissen
Weitere Artikel
Gefahren

Merkel warnt vor Kreditklemme

(bo/ddp.djn). Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat erneut vor den Gefahren einer Kreditklemme gewarnt und mehr Engagement von den Banken gefordert.

«Hier müssen wir feststellen, dass wir in einer sehr kritischen Situation sind», sagte sie am Samstag in ihrer wöchentlichen Videoansprache. Eine Kreditklemme würde den Aufschwung bremsen. Zwar sei es richtig, dass die Banken verantwortlich handeln müssten. Allerdings hätten sie als Dienstleister für die Wirtschaft eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. «Deshalb werden wir sehr klar sagen, dass wir diese Aufgabenerfüllung von den Finanzinstituten auch einfordern», sagte sie.

Daher solle bei dem Konjunkturgespräch am Mittwoch ein Kreditmediator vorgestellt werden. Dieser soll Unternehmen helfen, zu vernünftigen Bedingungen an Kredite zu kommen. Zugleich hoffe sie, dass solche Mediatoren auch auf regionaler Ebene zusammen mit dem «Kreditmediator des Bundes ihre Arbeit leisten werden». Allerdings könne dies «die Verantwortung der Banken natürlich nicht ersetzen», sagte die Bundeskanzlerin.

An dem Gipfel im Kanzleramt werden Merkel zufolge Vertreter von Wirtschaft, Gewerkschaften, Kreditinstituten und Wissenschaft teilnehmen. Zugleich verwies die Bundeskanzlerin darauf, dass die Krise noch nicht beendet sei. Gerade auf dem Arbeitsmarkt würden die Auswirkungen in den nächsten Monaten zu spüren sein. Die zusätzlichen Kosten der Kurzarbeit und die steigende Arbeitslosigkeit würden aber «nicht auf die Beitragszahler alleine abgewälzt«, sagte Merkel. Vielmehr würden »die Steuerzahler insgesamt diese Verantwortung übernehmen».

(Redaktion)


 


 

Kreditklemme
Wirtschaft
Banken
Angela Merkel
Allerdings
Bundeskanzlerin
Zugleich
Kredit
Finanzen
Gelder
Vergabe

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kreditklemme" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: