Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Marketing Marketing News
Weitere Artikel
Statistik

Erwerbstätige leisteten 2008 etwas mehr Arbeitsstunden als im Vorjahr

(bo/ddp-hes). Rund 3,1 Millionen Erwerbstätige in Hessen haben im vergangenen Jahr über 4,502 Milliarden Arbeitsstunden geleistet.

Das ist eine Steigerung um 0,7 Prozent oder 30,5 Millionen Stunden gegenüber dem Vorjahr, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag mitteilte. Grund dafür war ein Anstieg der Erwerbstätigenzahl um 32 500 oder 1,1 Prozent. Die bisherige Höchstleitung beim Arbeitsvolumen von 4,518 Milliarden Stunden im Jahr 2001 wurde knapp verfehlt.

Dem Statistikamt zufolge verringerte sich die durchschnittlich geleistete Jahresarbeitszeit eines Erwerbstätigen im vergangenen Jahr um 0,4 Prozent auf 1446 Stunden. Wegen der Finanzkrise hätten viele Arbeitnehmer ab September Überstunden abbauen müssen, außerdem sei die Zahl der Kurzarbeiter im vierten Quartal des Jahres sprunghaft gestiegen. Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit hatten im Dezember 23 900 Menschen Kurzarbeit in Anspruch genommen.

Die durchschnittliche Pro-Kopf-Arbeitszeit lag in Hessen im vergangenen Jahr 16 Stunden über dem Bundesdurchschnitt von 1430 Stunden. Das Arbeitsvolumen umfasst die tatsächlich geleistete Arbeitszeit aller Arbeitnehmer, Selbstständigen oder mithelfenden Familienangehörigen, die von ihrer Tätigkeit leben. Dazu zählen den Angaben zufolge auch Erwerbstätige mit mehreren Beschäftigungsverhältnissen.

(ddp)


 


 

Erwerbstätige
Arbeitsstunden
Stunden
Milliarden Stunden
Vorjahr
Dezember
Hessen
Arbeitnehmer
Arbeit
Überstunden
Arbeitsvolumen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Erwerbstätige" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: