Weitere Artikel
Einkaufsmeile unter dem Flughafen

Architekten-Team Jo Frantzke: 1.Teilabschnitt der Airport City Mall eröffnet

Am Frankfurter Flughafen entsteht in den kommenden Jahren eine neue Einkaufsmeile, die sich nach Fertigstellung über die komplette Ebene Null des Terminals 1 erstrecken und sowohl bewährte Shop-Konzepte als auch zahlreiche neue Angebote und Services umfassen wird. Mit der Neueröffnung des tegut-Supermarktes geht heute bereits der erste Abschnitt dieser neuen Airport City Mall in Betrieb.

Die Filiale der Supermarktkette befindet sich jetzt im öffentlich zugänglichen Fluggastbereich C des Terminals 1 auf der Ebene Null. Auf einer Verkaufsfläche von 800 Quadratmetern bietet tegut seinen Kunden hier rund 12.000 verschiedene Artikel. Das Lebensmittelsortiment zeichnet sich aus durch eine Vielzahl von Bioprodukten und ein reichhaltiges Angebot tagesfrischer Nahrungsmittel. Der Markt ist täglich von 6 bis 22 Uhr geöffnet und auf die Bedürfnisse von Reisenden, Besuchern und Beschäftigten des Flughafens zugeschnitten.

In den nächsten Tagen werden in der neuen Airport City Mall die Eröffnung einer Chemischen Reinigung, eines Handy-Shops und des Friseursalons Essanelle/Tröndle folgen. Der Einkaufsbereich C wird dann alle Anforderungen des täglichen Bedarfs abdecken. Ab Frühjahr soll das Restaurant "Himmel & Erde" des Frankfurter Szenegastronomen Lucas Dehnhardt das Angebot des ersten Bauabschnitts vervollständigen.

Währenddessen gehen die Bauarbeiten in den Bereichen A und B der Ebene Null bei laufendem Passagierbetrieb weiter. Bis 2012 soll die Umgestaltung abgeschlossen sein. Die Airport City Mall wird sich dann auf einer Gesamtfläche von 6.000 Quadratmetern mit einem komplett neuen Erscheinungsbild präsentieren und als attraktive Verteilerebene zwischen Terminal, Parkhäusern, Autovermietern, Regionalbahnhof und dem Reisecenter der Deutschen Bahn dienen. Der Branchenmix wird sich mit jungen und trendigen Ladenkonzepten am mittleren Preissegment orientieren.

Nach den Plänen des Architekten-Teams Jo Frantzke soll die Ebene Null auch optisch komplett neu gestaltet werden. Ein architektonisches Leitmotiv werden Lichttore bilden, die den weiten Raum der Airport City Mall gliedern und die neu entstandenen Marktplätze einrahmen sollen. Darüber hinaus werden Tageslichtkuppeln und Natursteinböden für ein angenehmes Ambiente sorgen und Anzeigetafeln, Info-Counter sowie Live-Bilder vom Vorfeld das besondere Flughafen-Flair betonen. Alles in allem soll die Airport City Mall ihren jährlich etwa zehn Millionen Passanten zukünftig ein gepflegtes Aufenthaltserlebnis bieten, das Reisefunktionen, Services, Shopping und Gastronomie miteinander verbindet.

Quelle: Fraport AG, Unternehmenskommunikation

(Redaktion)


 


 

Frankfurter Flughafen
Fraport
Airport City Mall
Jo Frantzke

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Frankfurter Flughafen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: