Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Finanzen Finanz-News
Weitere Artikel
  • 01.12.2008, 09:38 Uhr
  • |
  • Düsseldorf/Frankfurt
  • |
  • 0 Kommentare
Stabilität der Spezialbanken

Aufseher Sanio stellt Geschäftsmodell der Spezialbanken in Frage

(bo/ddp.djn). Der Präsident der Finanzaufsichtsbehörde BaFin, Jochen Sanio, zweifelt die Stabilität spezialisierter Staats- und Immobilienfinanzierungsbanken an. Viele Institute seien stark von funktionierenden Geld- und Kapitalmärkten abhängig und verdienten im Grundgeschäft keine auskömmlichen Margen, sagte Sanio laut «Handelsblatt» (Montagausgabe) auf einem Empfang des Verbands deutscher Pfandbriefbanken.

«Für das eine oder andere Institut gibt es gute Gründe, über
einschneidende Korrekturen an ihren Geschäftsmodellen nachzudenken»,
zitiert das Blatt den Aufseher. Die Krise hatte bereits mehrere
Spezialbanken in Mitleidenschaft gezogen, zuletzt die Hypo Real
Estate Holding. «Jedes Mal waren Institute betroffen, deren
Geschäftsmodell sehr einseitig ausgerichtet war, in den meisten
Fällen auf das margenarme Staatsfinanzierungsgeschäft», sagte Sanio.

Für den BaFin -Präsidenten drängt sich die Frage auf, ob ein
solches Geschäftsmodell zukunftsfähig ist. «Auch reine
Immobilienfinanzierer können dieser Frage nicht länger ausweichen,
denn sie sind nicht minder einseitig ausgerichtet und mehr noch als
andere darauf angewiesen, dass die Finanz- und Immobilienmärkte
funktionieren», sagte Sanio weiter.

(Redaktion)


 


 

Sanio
Geschäftsmodell
Spezialbanken
Finanzaufsichtsbehörde
Stabilität
Banken
Staatsfinanzierungsban

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Sanio" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: