Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Aktuell News
Weitere Artikel
Ausbildung

Gnadenfrist für Azubis der Stadt Hanau

Der strikte Einstellungsstopp der Stadt Hanau macht auch vor den Azubis nicht halt. Sie bekommen nach bestandener Prüfung einen auf sechs Monate befristeten Arbeitsvertrag. Die IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern bietet tatkräftige Unterstüzung an, um die Azubis auf Stellen in der freien Wirtschaft zu vermitteln.

Tatkräftige Unterstützung beim Finden passender Arbeitsplätze für die Noch-Auszubildenden der Stadt Hanau hat die Industrie- und Handelskammer Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern angeboten. Anlass für den Vorstoß von Hauptgeschäftsführer Dr. Gunther Quidde war die Ankündigung von Oberbürgermeister Claus Kaminsky, dass die Stadt Hanau wegen des strikten Einstellungsstopps den aktuellen Azubis keine dauerhafte Beschäftigung im Anschluss an ihre Abschlussprüfung garantieren kann. Bei einer Dienstversammlung aller städtischen Beschäftigten hatte der OB jedoch angekündigt, dass alle nach bestandener Prüfung einen auf sechs Monate befristeten Arbeitsvertrag erhalten sollen. "Ich will den jungen Menschen nicht zumuten, dass sie sich neben dem Prüfungsstress auch noch Sorgen um ihre unmittelbaren beruflichen Aussichten machen müssen," machte Kaminsky deutlich, dass ihm die Zukunft der Auszubildenden sehr am Herzen liegt.

"Ich bedauere es sehr, dass wir die ursprünglich berechtigte Hoffnung der Auszubildenden auf Weiterbeschäftigung nicht erfüllen können", erinnert Kaminsky daran, dass die Stadt sich ihrer Verantwortung bewusst ist und den gutausgebildeten Nachwuchs nur ungern ziehen lassen würde. "Der wegen des Rettungsschirms unumgängliche Abbau von 200 Stellen lässt uns aber keine andere Wahl." Deshalb sei er dem Hauptgeschäftsführer der IHK sehr dankbar für sein Angebot.

Quidde ist optimistisch, dass die Auszubildenden nach ihrer Prüfung auch in der privaten Wirtschaft gute Chancen haben. "Die Ausbildung bei der Stadt Hanau hat einen guten Ruf. Nur ist nicht allen Unternehmen bekannt, welche Ausbildungsinhalte vermittelt werden. Wir werden die Unternehmen darüber informieren. Fachkräfte werden im Main-Kinzig-Kreis immer dringender gesucht. Deshalb bin ich mir sicher, dass die Auszubildenden nach erfolgreicher Prüfung schnell unterkommen werden."

Quidde hatte kürzlich dem Sparkurs der Stadt große Anerkennung gezollt. Der Hauptgeschäftsführer hat sich sehr positiv dazu geäußert, dass die Stadt nicht versuche, sich den schwierigen Anforderungen zu entziehen, die sich aus den Auflagen des Rettungsschirms für den städtischen Haushalt ergeben, indem sie das einfache Instrument der Steuererhöhung nutze. "Wir als IHK sind sehr dankbar dafür, dass Hanau auf eine Anhebung der Grundsteuer B oder der Gewerbesteuer , wie sie in anderen Schutzschirm-Kommunen an der Tagesordnung ist, verzichtet." Die Entscheidung, die Haushaltskonsolidierung durch einen konsequenten Sparkurs zu erreichen, sei der steinigere und schwierigere Weg, der deshalb jeden Respekt verdiene. "Wir als IHK sehen uns deshalb in der Verpflichtung, die Stadt in ihren Spar-Anstrengungen zu unterstützen, wo immer es uns möglich ist."

Quidde sieht die Stadt jedoch trotz der aktuellen finanziellen Schieflage auf einem guten Weg, wie er im Gespräch mit OB Kaminsky einmal mehr unterstrichen hat. Der Hauptgeschäftsführer bestätigte den Hanauer Oberbürgermeister in der Einschätzung, dass Stadtumbau und Konversion nicht Ursache des Problems, sondern Teil der Lösung seien. "Der Stadtumbau ist eine absolut sinnvolle und zielgerichtete Investition, die sowohl die ökonomische Basis nachhaltig stärkt als auch die Attraktivität der Brüder-Grimm-Stadt spürbar steigert." Dies ist nach den Worten von Quidde deshalb so wichtig, weil die Situation nur mit einem der Zuwachs von Einwohnern und Arbeitsplätzen dauerhaft zu verbessern sei. "Dafür muss das Gesamtpaket aus Wohnen, Einkaufen, Kultur und Freizeit stimmen."

(Redaktion)


 


 

Auszubildenden
Hauptgeschäftsführer
Quidde
Kaminsky

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hanau" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: