Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Lifestyle
Weitere Artikel
Auszeichnung

Choreographin Ann van den Broek erhält Mouson Award

(bo/ddp-hes). Die belgische Choreographin Ann van den Broek erhält den mit 15 000 Euro dotierten Mouson Award des Frankfurter Künstlerhauses Mousonturm.

Ihre beiden im vergangenen Jahr dort gezeigten Tanzstücke «We solo men» und «Co(te)lette» hätten das Publikum begeistert, teilte die Preis-Jury am Dienstag mit.

Van den Broek widme sich «auf eingängige Weise, aber ohne große Showeffekte zu bedienen und ohne plakative Thesen zu vertreten, zeitgenössischen Verhaltensweisen des Menschen». Die Stücke riefen sowohl Irritation als auch Amüsement beim Zuschauer hervor.

Die 1976 im flämischen Teil Belgiens geborene Choreographin hat sich an der Tanzakademie Rotterdam zur Tänzerin ausbilden lassen. Meist arbeitet sie in den Niederlanden. In ihren Choreographien entwickle sie «eine eigene Haltung und ein eigenes Bewegungsrepertoire», lobte die Mouson-Jury. Das mit dem Award verbundene Preisgeld soll van den Broek ermöglichen, ein Stück am Mousonturm zu produzieren. Die Uraufführung des Stücks mit Namen «Q61» ist für den 24. Februar 2011 geplant.

Der Mouson Award wird alle zwei Jahre an eine Tanzkompanie, einen Regisseur oder einen Choreographen verliehen.

(ddp)


 


 

Broek
Choreographen
Stücke
Mouson Award
Auszeichnung Choreographin Ann
Stück
Uraufführung
Bewegungsrepertoire
Haltung
Amüsement
Showeffekte
Verhaltensweise
Menschen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Broek" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: