Sie sind hier: Startseite Rhein-Main Finanzen Finanz-News
Weitere Artikel
Personaldebatte

FDP will Bundesbankpräsident Axel Weber als EZB-Präsident

(bo/ddp.djn). Die FDP spricht sich für Bundesbankpräsident Axel Weber als nächsten Präsidenten der Europäischen Zentralbank aus.

Die FDP unterstützt Bundesbankchef Weber. Er ist ein hervorragender Kandidat», sagte FDP-Präsidiumsmitglied Silvana Koch-Mehrin der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung». Die stellvertretende Präsidentin des EU-Parlaments lobte Weber als ausgewiesenen Fachmann. «Der Bundesbankpräsident steht für eine Stabilitätspolitik, wie sie gerade aus deutscher Sicht so wichtig ist», betonte Koch-Mehrin.

Der CDU-Europaabgeordnete Werner Langen hatte sich vorige Woche für den Italiener Mario Draghi als den besser qualifizierten Kandidaten für die Nachfolge von EZB-Präsident Jean-Claude Trichet ausgesprochen. Koch-Mehrin sagte dazu, sie wisse nicht, weshalb Unionspolitiker Webers Eignung anzweifeln.

(ddp)


 


 

EZB-Präsident
Bundesbankpräsident
Koch-Mehrin
Kandidaten
Jean-Claude Trichet
Nachfolge
Mario Draghi
Werner Langen
Stabilitätspolitik
EU-Parlament
Fachmann
Axel Weber
Kandidat

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "EZB-Präsident" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: